Corona-Krise: Einfluss auf die Einkaufshäufigkeit im Einzelhandel in Deutschland 2020

Seit dem Aufkommen der Corona-Pandemie in Deutschland wird dazu angehalten, Abstand zu seinen Mitmenschen im öffentlichen Raum zu halten - so auch insbesondere im Lebensmitteleinzelhandel. Dies mag auch das Einkaufsverhalten und -empfinden der Kunden beeinflussen. Laut einer POSpulse-Umfrage gaben in der ersten Maiwoche 2020 etwa 45,21 Prozent der Befragten an, seltener einkaufen zu gehen.

Hat sich dein Einkaufsverhalten seit Ausbruch des Corona-Virus hinsichtlich der Häufigkeit verändert?

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

POSpulse

In Kooperation mit
POSpulse
Veröffentlichungsdatum

Mai 2020

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

04.05. bis 10.05.2020

Anzahl der Befragten

1.712 Befragte

Art der Befragung

Online-Umfrage

Hinweise und Anmerkungen

Die Quelle macht keine Angabe zum Alter der Befragten.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Auswirkungen des Coronavirus (COVID-19) auf den Einzelhandel"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.