Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Gewürze und Würzsaucen

Gewürze, die zumeist aus Pflanzenbestandteilen wie Blättern, Früchten oder Rinde bestehen, wurden schon vor tausenden von Jahren verwendet, um Speisen mehr Schmackhaftigkeit zu verleihen und den natürlichen Geschmack verschiedener Nahrungsmittel zu unterstreichen und zu intensivieren. Darüber hinaus werden Gewürze auch heute noch als Konservierungsstoffe für verschiedene Lebensmittel verwendet und sind aufgrund ihrer Heilkräfte Inhaltsstoff einiger Arzneimittel. Gerade im Mittelalter galten derartige Würzstoffe als besonders wertvoll und so konnten es sich längst nicht alle Menschen leisten, ihre Speisen damit zu verfeinern. Zu diesen Zeiten war der Handel mit Gewürzen angesichts des hohen Wertes besonders lukrativ und verhalf einigen Nationen zu großem Wohlstand. Gewürze werden nicht nur als Reingewürze verkauft, sondern werden von der Ernährungsindustrie auch zu Gewürzmischungen oder Würzsaucen wie beispielsweise Ketchup verarbeitet. Der Umsatz mit der Herstellung von Würzmitteln und Soßen belief sich in Deutschland zuletzt auf rund 4,3 Milliarden Euro.

Pfeffer als wichtigstes Importprodukt unter den Gewürzen

Da viele Gewürze aus klimatischen Gründen hierzulande nicht angebaut werden, ist die deutsche Ernährungsindustrie auf Importe angewiesen. Ein für Deutschland und viele andere Länder wichtiger Lieferant dieser Güter ist beispielsweise Asien. Seit einiger Zeit lässt sich ein stetiger Anstieg der Importmenge unverarbeiteter Gewürze erkennen. Ein Würzmittel, welches von vielen Menschen täglich verwendet wird und in nahezu jedem Restaurant auf dem Tisch steht, ist Pfeffer. Die jährliche Importmenge des scharf schmeckenden Gewürzes in gemahlener Form oder als Korn ist entsprechend hoch und macht einen Anteil von über 20 Prozent der gesamten Gewürzimporten aus. Weitere Würzstoffe, die in großen Mengen importiert werden, sind Ingwer, Paprika (gemahlen), und Kümmel. Dass es hierzulande üblich ist, Speisen zu würzen und dass viele Menschen bei der Zubereitung verschiedener Gerichte nicht darauf verzichten möchten, spiegelt sich im hohen Konsum von getrockneten Gewürzen und Kräutern wieder - mehr als 16 Millionen Menschen deutschlandweit verwenden diese Lebensmittel mehrmals pro Woche.

Ketchup unter den beliebtesten Würzsaucen

Würzsaucen werden meist industriell hergestellt, beinhalten verschiedene Würzstoffe und haben zumeist eine zähflüssige Konsistenz. Sie werden beispielsweise für die Zubereitung von Lebensmitteln wie Nudeln oder Reis verwendet, die keinen starken Eigengeschmack aufweisen. Des Weiteren werden derartige Saucen häufig zu Fleisch gereicht und dürfen im Besonderen beim Grillen nicht fehlen. Die beliebtesten Grillsaucen der Deutschen sind Ketchup, Barbecue- und Knoblauchsauce. Eine der bekanntesten und begehrtesten Würzsaucen ist Ketchup - rund 13 Millionen Menschen hierzulande verwenden die aus Tomaten hergestellte Sauce mehrmals pro Woche. Mit einem Marktanteil von rund 19 Prozent zählt Kraft Heinz neben Unilever und Kühne zu einem der bekanntesten Hersteller von Produkten aus diesem Segment auf dem deutschen Markt. Zu den Würzsaucen zählt auch Senf, welcher sich hierzulande großer Beliebtheit erfreut - pro Einwohner werden jährlich über 800 Gramm der aus Senfkörnern hergestellten Sauce verbraucht. Die Menge des in Deutschland produzierten Senfes beläuft sich auf etwa 80.000 Tonnen jährlich.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Associate Director - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)