Statistiken zum Thema Knabberartikel und salzige Snacks

Ob auf Privatfeiern oder als Mahlzeit für den Hunger zwischendurch – es gibt viele Anlässe, zu denen Knabberartikel und salzige Snacks von den Verbrauchern konsumiert werden. Die Herstellung von Knabberartikeln und salzigen Snacks stellt ein Zweig der Lebensmittelindustrie dar und beinhaltet zahlreichen Produkte mit unterschiedlichen Zutaten und zahlreichen Geschmacksrichtungen. Unter die Kategorie der Knabberartikel fallen auch Dauerbackwaren, wie Kekse, Waffeln oder andere Variationen des Süßgebäcks. Große Beliebtheit unter den deutschen Konsumenten haben jedoch vor allem die salzigen Varianten wie Chips, Salzgebäcke oder Nussmischungen.

Nussmischungen als wichtigstes Produkt in der Herstellung

In Deutschland werden jährlich über 375.000 Tonnen unterschiedlichste Knabberartikel produziert, der größte Teil entfällt dabei auf Nussmischungen gefolgt von Kartoffelchips und -sticks. Zuletzt lag die Produktionsmenge von Chips bei mehr als 125.000 Tonnen. Die Verbraucherpreise für Kartoffelchips sind stark von den regionalen Kartoffelernten abhängig, was zu jährlichen Schwankungen der Verbraucherpreise beiträgt.

Chips als beliebtestes Knabberprodukt

Rund 32 Prozent der Frauen und 21 Prozent der Männer gaben im Jahr 2021 an, täglich Süßigkeiten und Knabberartikel zu konsumieren. Der Pro-Kopf-Verbrauch mit Knabberartikeln belief sich in Deutschland im Jahr 2020 auf rund 0,89 Kilogramm. Kartoffelchips sind dabei mit Abstand das beliebteste salzige Snackprodukt bei den deutschen Konsumenten. Auch neuartige Snacks-Trends ergänzen das klassische Sortiment. Dazu zählen beispielsweise Chips auf Basis von Kichererbsen oder Linsen sowie High-Protein Chips. Etwa 40 Prozent der befragten Verbraucher in Deutschland haben dabei bereits Gemüsechips probiert.

Bekannte Marken

Beim Kauf von Knabberartikeln achten viele Konsumenten eher auf den Preis, Marken scheinen beim Kauf die untergeordnete Rolle zu spielen, obwohl die Markenbedeutung in den vergangenen Jahren unter den Verbrauchern zugenommen hat. Bekannte Chipsmarken sind dabei funny-frisch und Chio (beide aus dem Hause Intersnack) oder die US-amerikanische Marke Pringles (Marke des Kellogg-Konzerns). Zudem spielen Handelsmarken in diesem Segment eine relevante Rolle im Einzelhandel.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Knabberartikel und salzige Snacks" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Konsum

Unternehmen und Marken

Interessante Statistiken

In den folgenden 3 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 31 Statistiken aus dem Thema "Knabberartikel und salzige Snacks".

Knabberartikel und salzige Snacks

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zum Thema Knabberartikel und salzige Snacks

Ob auf Privatfeiern oder als Mahlzeit für den Hunger zwischendurch – es gibt viele Anlässe, zu denen Knabberartikel und salzige Snacks von den Verbrauchern konsumiert werden. Die Herstellung von Knabberartikeln und salzigen Snacks stellt ein Zweig der Lebensmittelindustrie dar und beinhaltet zahlreichen Produkte mit unterschiedlichen Zutaten und zahlreichen Geschmacksrichtungen. Unter die Kategorie der Knabberartikel fallen auch Dauerbackwaren, wie Kekse, Waffeln oder andere Variationen des Süßgebäcks. Große Beliebtheit unter den deutschen Konsumenten haben jedoch vor allem die salzigen Varianten wie Chips, Salzgebäcke oder Nussmischungen.

Nussmischungen als wichtigstes Produkt in der Herstellung

In Deutschland werden jährlich über 375.000 Tonnen unterschiedlichste Knabberartikel produziert, der größte Teil entfällt dabei auf Nussmischungen gefolgt von Kartoffelchips und -sticks. Zuletzt lag die Produktionsmenge von Chips bei mehr als 125.000 Tonnen. Die Verbraucherpreise für Kartoffelchips sind stark von den regionalen Kartoffelernten abhängig, was zu jährlichen Schwankungen der Verbraucherpreise beiträgt.

Chips als beliebtestes Knabberprodukt

Rund 32 Prozent der Frauen und 21 Prozent der Männer gaben im Jahr 2021 an, täglich Süßigkeiten und Knabberartikel zu konsumieren. Der Pro-Kopf-Verbrauch mit Knabberartikeln belief sich in Deutschland im Jahr 2020 auf rund 0,89 Kilogramm. Kartoffelchips sind dabei mit Abstand das beliebteste salzige Snackprodukt bei den deutschen Konsumenten. Auch neuartige Snacks-Trends ergänzen das klassische Sortiment. Dazu zählen beispielsweise Chips auf Basis von Kichererbsen oder Linsen sowie High-Protein Chips. Etwa 40 Prozent der befragten Verbraucher in Deutschland haben dabei bereits Gemüsechips probiert.

Bekannte Marken

Beim Kauf von Knabberartikeln achten viele Konsumenten eher auf den Preis, Marken scheinen beim Kauf die untergeordnete Rolle zu spielen, obwohl die Markenbedeutung in den vergangenen Jahren unter den Verbrauchern zugenommen hat. Bekannte Chipsmarken sind dabei funny-frisch und Chio (beide aus dem Hause Intersnack) oder die US-amerikanische Marke Pringles (Marke des Kellogg-Konzerns). Zudem spielen Handelsmarken in diesem Segment eine relevante Rolle im Einzelhandel.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)