Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zum Thema Startup Trends

Startup-Unternehmen sind junge Unternehmen, die zur Verwirklichung einer innovativen Geschäftsidee gegründet werden. Gemäß dem Deutschen Startup Monitor sind Startups jünger als 10 Jahre und mit ihrer Technologie und/oder ihrem Geschäftsmodell (hoch) innovativ. Darüber hinaus haben bzw. streben Startups ein signifikantes Mitarbeiter- und/oder Umsatzwachstum an. Aus dieser Gründerszene heraus haben sich Unternehmen gegründet, die neue Trends und Entwicklungen in unterschiedlichsten Branchen und Bereichen setzen. Das Interesse an den jungen Unternehmen wächst stetig – in den vergangenen Jahren konnte das Investitionsvolumen in die deutsche Startup-Szene kontinuierlich gesteigert werden. Jüngst profitierten die Bereiche FinTech und InsurTech, Software & Analytics sowie Mobilität und E-Commerce am meisten von den Finanzierungssummen am Markt.

Nachhaltige Startups im Trend

In Zeiten des Klimawandels werden nachhaltige Geschäftsideen in den Fokus von Verbraucher:innen und Gründenden. Der Anteil grüner Startups in der Gründerszene ist zwar noch relativ klein, dennoch gibt es zahlreiche nachhaltige Potenziale in den unterschiedlichsten Branchen. Im Jahr 2020 konnten die meisten Startups mit nachhaltigen Geschäftsmodell in den Branchen Agrar- und Landwirtschaft, Energie und Elektrizität sowie in der Textilbranche verortet werden.

Digitalisierung im Mittelpunkt – Relevante Startup-Branchen im Fokus

Neue Startups tauchen in den unterschiedlichsten Branchen auf, vom Handel und Logistik, im Gesundheitsbereich oder Bankenwesen bis hin zur Agrarwirtschaft oder Weltraumtechnik. Die jungen Startup-Unternehmen haben unterschiedliche Geschäftskonzepte, dennoch vereint sie meist die Idee, bereits vorhandene Prozesse durch digitale Entwicklungen smarter und somit effizienter zu machen.

In der IT-Branchen rückten die Themen Blockchain und Kryptowährung in den Fokus der Entwicklungen. Die Blockchain-Technologie umfasst ein dezentrales, nicht manipulierbares Datenregister, indem Transaktionen in virtuellen Blöcken erfasst und gespeichert werden. Diese Transaktionen werden auf einer Vielzahl von Rechnern gespeichert. Blockchain ist damit u.a. die technische Basis für die digitalen Abläufe hinter der Kryptowährung Bitcoin. Die Investitionen in diesem Bereich summierten sich im Corona-Krisenjahr 2020 auf rund 2,8 Milliarden US-Dollar. Ein weitere großer IT-Bereich ist die Entwicklung und Etablierung Künstlicher Intelligenz. Die Automatisierung von IT-Prozessen findet in unterschiedlichen Bereichen Anwendung. In der deutschen Startup-Szene waren im Jahr 2020 die meisten Ki-Startups im Bereich Gesundheit & Pharma vertreten.
Im Bereich FinTech und InsurTech versuchen Startups die klassischen Prozesse von Banken und Versicherungen zu digitalisieren und sie damit effizient zu gestalten. So zeichnen sich Neo-Banken beispielsweise dafür aus, keine kostenintensiven Beratungsstellen und Filialen vor Ort zu betreiben, sondern alle Dienstleistungen digital anzubieten. Im Jahr 2020 existierten rund 160 InsurTech-Unternehmen in Deutschland.
Auch in der Gesundheitsbranche gewinnen digitalisierte Prozesse an Bedeutung und sind damit für zahlreiche Gründende interessant. Im Bereich Digital Health wurden vor der Corona-Pandemie im Jahr 2019 noch rund 13,7 Milliarden US-Dollar investiert. Das Marktvolumen für Digital Health in Deutschland wird bis zum Jahr 2025 auf rund 38 Milliarden Euro geschätzt.
Eine weitere große Zukunftsfrage ist der Bereich Mobilität, in dem verschiedenen Startups mit einer Geschäftsidee den Markt erobern wollen. Die Bereiche sind dabei vielseitig und reichen von intelligenten Sharing-Prozessen bis hin zu Flugtaxis, Passagierdrohnen und Weltraumtourismus. Große Marktpotenziale versprechen sich Startups in den Segmenten Mobility-as-a-Service sowie Mobility-on-demand.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Startup Trends" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Grüne Startups

IT-Branche

FinTech/ InsurTech

Health

Mobility

Interessante Statistiken

In den folgenden 6 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 47 Statistiken aus dem Thema "Startup Trends".

Startup Trends

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zum Thema Startup Trends

Startup-Unternehmen sind junge Unternehmen, die zur Verwirklichung einer innovativen Geschäftsidee gegründet werden. Gemäß dem Deutschen Startup Monitor sind Startups jünger als 10 Jahre und mit ihrer Technologie und/oder ihrem Geschäftsmodell (hoch) innovativ. Darüber hinaus haben bzw. streben Startups ein signifikantes Mitarbeiter- und/oder Umsatzwachstum an. Aus dieser Gründerszene heraus haben sich Unternehmen gegründet, die neue Trends und Entwicklungen in unterschiedlichsten Branchen und Bereichen setzen. Das Interesse an den jungen Unternehmen wächst stetig – in den vergangenen Jahren konnte das Investitionsvolumen in die deutsche Startup-Szene kontinuierlich gesteigert werden. Jüngst profitierten die Bereiche FinTech und InsurTech, Software & Analytics sowie Mobilität und E-Commerce am meisten von den Finanzierungssummen am Markt.

Nachhaltige Startups im Trend

In Zeiten des Klimawandels werden nachhaltige Geschäftsideen in den Fokus von Verbraucher:innen und Gründenden. Der Anteil grüner Startups in der Gründerszene ist zwar noch relativ klein, dennoch gibt es zahlreiche nachhaltige Potenziale in den unterschiedlichsten Branchen. Im Jahr 2020 konnten die meisten Startups mit nachhaltigen Geschäftsmodell in den Branchen Agrar- und Landwirtschaft, Energie und Elektrizität sowie in der Textilbranche verortet werden.

Digitalisierung im Mittelpunkt – Relevante Startup-Branchen im Fokus

Neue Startups tauchen in den unterschiedlichsten Branchen auf, vom Handel und Logistik, im Gesundheitsbereich oder Bankenwesen bis hin zur Agrarwirtschaft oder Weltraumtechnik. Die jungen Startup-Unternehmen haben unterschiedliche Geschäftskonzepte, dennoch vereint sie meist die Idee, bereits vorhandene Prozesse durch digitale Entwicklungen smarter und somit effizienter zu machen.

In der IT-Branchen rückten die Themen Blockchain und Kryptowährung in den Fokus der Entwicklungen. Die Blockchain-Technologie umfasst ein dezentrales, nicht manipulierbares Datenregister, indem Transaktionen in virtuellen Blöcken erfasst und gespeichert werden. Diese Transaktionen werden auf einer Vielzahl von Rechnern gespeichert. Blockchain ist damit u.a. die technische Basis für die digitalen Abläufe hinter der Kryptowährung Bitcoin. Die Investitionen in diesem Bereich summierten sich im Corona-Krisenjahr 2020 auf rund 2,8 Milliarden US-Dollar. Ein weitere großer IT-Bereich ist die Entwicklung und Etablierung Künstlicher Intelligenz. Die Automatisierung von IT-Prozessen findet in unterschiedlichen Bereichen Anwendung. In der deutschen Startup-Szene waren im Jahr 2020 die meisten Ki-Startups im Bereich Gesundheit & Pharma vertreten.
Im Bereich FinTech und InsurTech versuchen Startups die klassischen Prozesse von Banken und Versicherungen zu digitalisieren und sie damit effizient zu gestalten. So zeichnen sich Neo-Banken beispielsweise dafür aus, keine kostenintensiven Beratungsstellen und Filialen vor Ort zu betreiben, sondern alle Dienstleistungen digital anzubieten. Im Jahr 2020 existierten rund 160 InsurTech-Unternehmen in Deutschland.
Auch in der Gesundheitsbranche gewinnen digitalisierte Prozesse an Bedeutung und sind damit für zahlreiche Gründende interessant. Im Bereich Digital Health wurden vor der Corona-Pandemie im Jahr 2019 noch rund 13,7 Milliarden US-Dollar investiert. Das Marktvolumen für Digital Health in Deutschland wird bis zum Jahr 2025 auf rund 38 Milliarden Euro geschätzt.
Eine weitere große Zukunftsfrage ist der Bereich Mobilität, in dem verschiedenen Startups mit einer Geschäftsidee den Markt erobern wollen. Die Bereiche sind dabei vielseitig und reichen von intelligenten Sharing-Prozessen bis hin zu Flugtaxis, Passagierdrohnen und Weltraumtourismus. Große Marktpotenziale versprechen sich Startups in den Segmenten Mobility-as-a-Service sowie Mobility-on-demand.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)