Statistiken und Fakten zur CDU

Veröffentlicht von Statista Research Department, 21.06.2019
Die Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU) wurde im Juni 1945 in Berlin und im Rheinland gegründet. Nach einigen Jahren der teilweise getrennten politischen Arbeit in den Bundesländern bzw. den Besatzungszonen schloss sich die CDU im Jahr 1950 auf Bundesebene zusammen. Seit dem Jahr 1949 bildet die CDU mit der bayerischen Schwesterpartei CSU im Deutschen Bundestag eine Fraktionsgemeinschaft. Beide Parteien werden zusammen oft als „die Union“ bezeichnet. Vorsitzende der Partei ist seit dem 7. Dezember 2018 Annegret Kramp-Karrenbauer. Sie folgte auf Bundeskanzlerin Angela Merkel, die diesen Posten über 18 Jahre lang inne hatte. Die CDU bildet seit der Bundestagswahl im Jahr 2017 gemeinsam mit der CSU und der SPD wie schon in der vorherigen Legislaturperiode die Bundesregierung. Im vierten Kabinett Merkels besetzt die CDU sechs Ministerposten, die CSU stellt weitere drei Minister.

Die Mitgliederzahl der CDU geht seit vielen Jahren zurück. Waren es im Jahr 1990 noch fast 790.000 Parteimitglieder, sank diese Zahl bis zum Jahr 2017 auf unter 426.000 (Stand: 31. Dezember). Das Durchschnittsalter der Parteimitglieder der CDU lag Ende des gleichen Jahres bei 60 Jahren. Die Einnahmen der CDU beliefen sich 2016 auf rund 144,83 Millionen Euro. Staatliche Mittel und Mitgliedsbeiträge machten hier den größten Anteil aus. Die Ausgaben der Partei betrugen im gleichen Jahr rund 129,25 Millionen Euro. Darunter fielen vor allem Personalausgaben, allgemeine politische Arbeit, der laufende Geschäftsbetrieb sowie Wahlkämpfe.

Bei der Bundestagswahl im September 2017 erreichte die CDU/CSU 32,9 Prozent der Wählerstimmen. Somit verlor die Union 8,6 Prozentpunkte im Vergleich zur Wahl im Jahr 2013. In den Bundesländern ist die CDU derzeit in insgesamt an neun Regierungen beteiligt, davon stellt sie in sechs den Ministerpräsidenten. Hinzu kommt die CSU in Bayern, die dort mit den Freien Wählern regiert. Das stärkste Ergebnis bei den jeweils letzten Landtagswahlen in den Bundesländern erreichte die CDU in Saarland. Die CDU ist derweil in allen 16 deutschen Landtagen vertreten. Ende des Jahres 2018 hatte die Partei insgesamt 604 Mandate in den Landesparlamenten. In Nordrhein-Westfalen hat die CDU 72 der insgesamt 199 Sitze.


Stand: 08.01.19

Interessante Statistiken

In den folgenden 5 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 59 Statistiken aus dem Thema "CDU".

CDU/CSU

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "CDU" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Landtagswahlen

Bundestagswahlen

Interessante Statista-Reporte

Statista Länderreport