Statistiken zur CDU

Die Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU) wurde im Juni 1945 in Berlin und im Rheinland gegründet. Nach einigen Jahren der teilweise getrennten politischen Arbeit in den Bundesländern bzw. den Besatzungszonen schloss sich die CDU im Jahr 1950 auf Bundesebene zusammen. Seit dem Jahr 1949 bildet die CDU mit der bayerischen Schwesterpartei CSU im Deutschen Bundestag eine Fraktionsgemeinschaft. Beide Parteien werden zusammen oft als „die Union“ bezeichnet.


Die CDU bildet seit der Bundestagswahl im Jahr 2013 gemeinsam mit der CSU und der SPD die Bundesregierung. Vorsitzende der CDU ist seit April 2000 Angela Merkel, die das Amt der Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland bereits in ihrer dritten Amtsperiode innehat. Im dritten Kabinett Merkels besetzt die CDU sechs Ministerposten, die CSU stellt weitere drei Minister.

Bei der Bundestagswahl im September 2013 erreichte die CDU/CSU 41,5 Prozent der Wählerstimmen. Somit konnte die Union 7,8 Prozentpunkte im Vergleich zur Wahl im Jahr 2009 zulegen. In den Bundesländern ist die CDU derzeit in insgesamt an sieben Regierungen beteiligt, davon stellt sie in fünf den Ministerpräsidenten. Hinzu kommt die CSU in Bayern, die dort die alleinige Regierungspartei ist.

Die Mitgliederzahl der CDU geht seit vielen Jahren zurück. Waren es im Jahr 1990 noch fast 790.000 Parteimitglieder, sank diese Zahl bis zum Jahr 2013 auf unter 470.000 (Stand: 31. Dezember).


Mehr erfahren

CDU - Wichtige Statistiken

Infografiken zum Thema

CDU Infografik - Unterstützung für Burka-Verbot in Deutschland am größten
Wahlergebnisse von Angela MerkelZufriedenheit mit Bundeskanzlerin Angela MerkelZufriedenheit mit der Arbeit von Seehofer Merkel

Weitere interessante Themen aus der Branche "Politik"

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.