Pro-Kopf-Konsum von Brot in der Schweiz bis 2017

Getreideprodukte inklusive Reis wurden im Jahr 2017 in Höhe von 61,7 Kilogramm pro Kopf der Schweizer Bevölkerung konsumiert. Davon wurden, gerechnet auf eine Haushaltsgröße von durchschnittlich 2,18 Personen pro Haushalt, rund 19 Kilogramm Brot pro Kopf verzehrt. Vor 12 Jahren lag der Brotkonsum noch bei über 25 Kilo pro Kopf.

Zusammensetzung des Brotpreises

Die Bäckereien-Confiserien sehen sich mit steigenden Rohstoffpreisen und Personalkosten konfrontiert. Um dies zu kompensieren, sind die Brotpreise in den letzten Jahren leicht gestiegen. Ein Brot kostete 2018 in der Schweiz rund 5,10 Franken (Ruchbrot) bzw. 5,30 Franken (Halbweißbrot) je Kilogramm. Betrachtet man die Kostenstruktur, entfallen von diesem Preis ein Viertel auf Produktionslöhne in der Bäckerei, 19 Prozent auf Verkaufskosten. Nur insgesamt 17 Prozent der Kosten entstehen in der vorgelagerten Wertschöpfungskette für Mehl und Rohmaterial wie Hefe, Wasser und Salz. Der übrige Anteil ist der Herstellung nachgelagert.

Konsumausgaben für Lebensmittel

Im Vergleich zu anderen europäischen Staaten ist das Preisniveau für Lebensmittel in der Schweiz relativ hoch. Mit einem Indexwert von 160 liegt das Preisniveau hierzulande um 60 Prozent höher als der Durchschnittswert in der Europäischen Union. Rund 10 Prozent aller Konsumausgaben werden in der Schweiz für Lebensmittel ausgegeben, für andere Lebensbereiche wie Wohnen oder Mobilität nehmen Schweizer Konsumenten mehr Geld in die Hände. 1969 lag der Anteil für Nahrungsmittel an den Konsumausgaben noch bei 31 Prozent. Rund 16 Prozent der Gesamtausgaben für Essen und alkoholfreie Getränke werden für Getreideprodukte ausgegeben.

Pro-Kopf-Konsum von Brot in der Schweiz von 2006 bis 2017

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

39 € 49 € pro Monat
im ersten Vertragsjahr

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

468 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

November 2019

Region

Schweiz

Erhebungszeitraum

2006 bis 2017

Hinweise und Anmerkungen

Die Verbrauchsmengen wurden im Vergleich zur Quelle von pro Haushalt/Monat in pro Kopf/Jahr umgerechnet.

Die Haushaltsbudgeterhebung hat zum Ziel, die Haushaltsbudgets der Wohnbevölkerung in der Schweiz detailliert zu erfassen. Die Erhebung läuft seit dem 1. Januar 2000 kontinuierlich. Die Zufallsstichprobe wird nach den 7 Großregionen der Schweiz geschichtet. Ungefähr 3.000 Haushalte nehmen daran teil. Die teilnehmenden Haushalte notieren während eines Monats alle anfallenden Ausgaben und Einkommen in die Erhebungsdokumente. Sie werden dabei von erfahrenen Spezialisten telefonisch betreut. Die Ergebnisse der HABE beruhen auf einer Haushaltsstruktur, welche die ständige Wohnbevölkerung der Schweiz realistisch repräsentiert.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
49 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Herstellung von Brot und Backwaren in Deutschland"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.