Radioaktive Abfälle, die 2040 endgelagert werden müssen

In dieser Statistik geht es um die prognostizierte Menge radioaktiver Abfälle. Im Jahr 2040 werden schätzungsweise 27.390 Kubikmeter wämeentwickelnde Abfälle in einem Endlager eingelagert werden müssen.

Für das Jahr 2040 prognostizierter Bestand radioaktiver Abfälle, der in einem Endlager für wärmeentwickelnde Abfälle eingelagert werden muss

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

GRS

Veröffentlichungsdatum

September 2008

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

2008

Hinweise und Anmerkungen

* Angabe geschätzt auf folgender Zahlenbasis: Bestand nicht wär-meentwickelnder Abfälle (2040): 270.400 m³, Anteil wärmeentwickelnde Abfälle 2 %.
** Die Abkürzung AVR steht für Arbeitsgemeinschaft Versuchsreaktor Jülich. Die Abkürzung THTR steht für Thorium-Hoch-Temperatur-Reaktor.
*** Die Abkürzung WAA steht für Wiederaufbereitungsanlage.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Kernenergie in der Schweiz"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.