Tschernobyl - Halbwertszeit der radioaktiven Elemente

Die Statistik zeigt die Halbwertszeit der infolge des Atomunfalls in Tschernobyl 1986 ausgetretenen radioaktiven Elemente. 84 Prozent der in Tschernobyl ausgetretenen radioaktiven Elemente hatten eine Halbwertszeit von unter einem Monat. Die Halbwertszeit beschreibt den Zeitraum in dem die Radioaktivität eines Elements um die Hälfte abnimmt.

Verteilung der infolge des Atomunfalls in Tschernobyl 1986 ausgetretenen radioaktiven Elemente nach ihrer Halbwertszeit

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

IRSN

Veröffentlichungsdatum

2010

Region

Ukraine

Erhebungszeitraum

1986

Hinweise und Anmerkungen

* Der Anteil der radioaktiven Elemente mit einer Halbwertszeit von über 50 Jahren wurde in der Quelle mit 0,001 Prozent ausgewiesen.

Die Abkürzung IRSN steht für Institut de radioprotection et de sûreté nucléaire.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
49 € / Monat *
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Kernenergie in der Schweiz"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.