Kennzahlen zur radioaktiven Verstrahlung nach der Atomkatastrophe in Japan 2011

Die Statistik zeigt Kennzahlen zur radioaktiven Verstrahlung in Japan nach der Atomkatastrophe im März 2011. Nach der Atomkatastrophe in Japan wurde ein Gebiet mit rund 30.000 km² Fläche mit radioaktivem Material kontaminiert, was einem Anteil von 8 Prozent der gesamten Landfläche Japans entspricht.

Kennzahlen zur radioaktiven Verstrahlung nach der Atomkatastrophe in Japan 2011

Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Diverse Quellen (ieee.org, grs.de, Wikipedia, Der Spiegel, Spiegel-Chronik, japanische Regierung, Bloomberg, jaif.or.jp, japanisches Wissenschaftsministerium)

Veröffentlichungsdatum

März 2012

Region

Japan

Erhebungszeitraum

März 2011

Hinweise und Anmerkungen

Diverse Quellen: ieee.org, grs.de, Wikipedia, Der Spiegel, Spiegel-Chronik, japanische Regierung laut Medienberichten von September 2011, Bloomberg, jaif.or.jp, japanisches Wissenschaftsministerium laut "Bild der Wissenschaft" (Februar 2012), bfs.de

* 100.000 Tonnen lagern in der Anlage, 10.000 Tonnen wurden kontrolliert in den Pazifik geleitet, weitere 750 Tonnen traten unkontrolliert aus.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
49 € / Monat *
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Kernenergie in der Schweiz"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.