Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Nachhaltigkeit in Unternehmen - Statistiken rund um CSR

Ob in der Mode-, Lebensmittel- oder Automobilbranche: nachhaltige Produkte sind gefragt. So stehen auch Unternehmen heute längst nicht mehr nur in der Verantwortung der Gewinnmaximierung. Vielmehr wird von ihnen erwartet, nachhaltig zu wirtschaften. Soziale, ökologische und ökonomische Aspekte stellen dabei die drei Säulen der Nachhaltigkeit dar. Sie bedingen sich gegenseitig und sind untrennbar miteinander verbunden. Im Zuge des Klimawandels hat besonders die ökologische Nachhaltigkeit an Aufmerksamkeit gewonnen. Nach einer Statista-Umfrage machten zuletzt knapp 40 Prozent der Deutschen Unternehmen für die Lösung globaler Umweltprobleme verantwortlich. Konkret impliziert nachhaltiges Wirtschaften neben der Berücksichtigung von Umwelt- und Naturschutz beispielsweise auch ganzheitliche Produktion, umweltgerechten und sozial fairen Handel von Waren und Dienstleistungen sowie das soziale Engagement im internen und externen Unternehmensumfeld.

Durch Corporate Social Responsibility (CSR) (dt. unternehmerische Gesellschaftsverantwortung) leisten Firmen einen Beitrag zum nachhaltigen Wirtschaften und verpflichten sich damit nicht nur der Gesellschaft, sondern auch der Umwelt. Die Begriffe Nachhaltigkeit und CSR werden oft synonym verwendet, CSR ist in der Theorie hingegen ein enger gefassteres Konzept. Die Umsetzung von CSR unterscheidet sich zwischen den einzelnen Unternehmen. Eine nachhaltige Produktgestaltung, Energieeffizienz sowie ein verantwortungsvoller Umgang mit den Beschäftigten sind Beispiele für typische Strategien, die von Konzernen in Form von CSR-Berichten dokumentiert werden. Seit Anfang 2017 sind größere Unternehmen zum Reporting verpflichtet. Im Ranking der Unternehmen mit der besten CSR-Berichterstattung befindet sich die Rewe Group auf dem ersten Rang. 

Welche deutschen Unternehmen sind Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit?

Statistik: Fallzahl des Coronavirus (COVID-19) in Deutschland, Frankreich und Spanien seit Januar 2020 (Stand: 18. März 2020) | Statista In einem Ranking der nachhaltigsten Unternehmen Deutschlands von Stern und Statista belegte die Allianz-Versicherung den ersten Platz. Dahinter folgten das Pharmaunternehmen Merck und die Telefonica Deutschland. In dem Ranking wurden die drei Säulen der Nachhaltigkeit als Basis für die Bewertung genutzt. Allianz punktete dabei vor allem bei der ökologischen Nachhaltigkeit. Im Bereich Soziales belegte Miele den ersten Platz, während beim ökonomischen Handeln Adidas die Nase vorn hatte.

Der Frage, wie gut Nachhaltigkeitsziele und -maßnahmen von Unternehmen digital kommuniziert werden, widmet sich ein Ranking der NetFederation. Hierfür wurden 50 Websites großer deutscher Unternehmen auf bestimmte Informationen rund um das Thema CSR untersucht. Dabei landete die Telekom auf dem ersten Platz des Rankings zu den besten digitalen CSR-Aktivitäten. Dahinter folgte auch hier Merck, auf Platz drei die Metro AG.

Was tun Unternehmen, um Nachhaltigkeitsziele zu verwirklichen?

Die Zahl der Personen, die es beim Kauf eines Produkts wichtig findet, dass das dahinterstehende Unternehmen sozial und ökologisch verantwortlich handelt, steigt seit 2016 stetig an. Das gesteigerte Bewusstsein für nachhaltigen Konsum innerhalb der Bevölkerung spiegelt sich auch in vielen Firmen wider. Je nach Unternehmen sind dabei unterschiedliche Themenfelder relevant: Vor allem Firmen mit über 1.000 Angestellten setzen beispielsweise immer mehr auf alternative Antriebe in ihren Firmenfahrzeugen. Im Lebensmittelhandel wird Plastik- und Verpackungsmüll als besonders wichtiges nachhaltiges Thema eingestuft, während in der Automobilindustrie Nachhaltigkeitsprojekte vor allem auf Recycling und Wiederverwendung alter Komponenten abzielen.

Aber auch in den anderen Nachhaltigkeitsbereichen tut sich etwas. Nachhaltige Investments sind vor allem von institutioneller Seite innerhalb der letzten Jahre deutlich angestiegen. Das Volumen nachhaltiger Anlagen von institutionellen Investoren belief sich zuletzt auf etwa 154,3 Milliarden Euro. Nachhaltige Geldanlagen ergänzen die klassischen Kriterien der Rentabilität, Liquidität und Sicherheit um ökologische, soziale und ethische Bewertungspunkte.

Auch steigt etwa der Frauenanteil in den Vorständen der größten Unternehmen in Deutschland seit einigen Jahren kontinuierlich an. Außerdem gaben in Deutschland 41 Prozent der Unternehmen in einer Umfrage zu CSR-Richtlinien an, sich selbst Verhaltensvorgaben zu Diversität und Inklusion gegeben zu haben. Etwa zwei Drittel hatten Richtlinien zu Lieferantenbeziehungen und fast drei Viertel solche zu Arbeitsbedingungen festgeschrieben. Das kommt auch bei der Gewinnung neuer Beschäftigter gut an: für 21 Prozent der Studierenden gehört die Vorbildfunktion in Sachen Nachhaltigkeit zu den fünf wichtigsten Faktoren bei der Wahl des zukünftigen Arbeitgebers.



Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Nachhaltigkeit in Unternehmen" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Ranking der nachhaltigsten Unternehmen

Meinungsbild zu Nachhaltigkeit in Unternehmen

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten {amountStatistics} Statistiken aus dem Thema "Nachhaltigkeit in Unternehmen".

Nachhaltigkeit in Unternehmen

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Nachhaltigkeit in Unternehmen - Statistiken rund um CSR

Ob in der Mode-, Lebensmittel- oder Automobilbranche: nachhaltige Produkte sind gefragt. So stehen auch Unternehmen heute längst nicht mehr nur in der Verantwortung der Gewinnmaximierung. Vielmehr wird von ihnen erwartet, nachhaltig zu wirtschaften. Soziale, ökologische und ökonomische Aspekte stellen dabei die drei Säulen der Nachhaltigkeit dar. Sie bedingen sich gegenseitig und sind untrennbar miteinander verbunden. Im Zuge des Klimawandels hat besonders die ökologische Nachhaltigkeit an Aufmerksamkeit gewonnen. Nach einer Statista-Umfrage machten zuletzt knapp 40 Prozent der Deutschen Unternehmen für die Lösung globaler Umweltprobleme verantwortlich. Konkret impliziert nachhaltiges Wirtschaften neben der Berücksichtigung von Umwelt- und Naturschutz beispielsweise auch ganzheitliche Produktion, umweltgerechten und sozial fairen Handel von Waren und Dienstleistungen sowie das soziale Engagement im internen und externen Unternehmensumfeld.

Durch Corporate Social Responsibility (CSR) (dt. unternehmerische Gesellschaftsverantwortung) leisten Firmen einen Beitrag zum nachhaltigen Wirtschaften und verpflichten sich damit nicht nur der Gesellschaft, sondern auch der Umwelt. Die Begriffe Nachhaltigkeit und CSR werden oft synonym verwendet, CSR ist in der Theorie hingegen ein enger gefassteres Konzept. Die Umsetzung von CSR unterscheidet sich zwischen den einzelnen Unternehmen. Eine nachhaltige Produktgestaltung, Energieeffizienz sowie ein verantwortungsvoller Umgang mit den Beschäftigten sind Beispiele für typische Strategien, die von Konzernen in Form von CSR-Berichten dokumentiert werden. Seit Anfang 2017 sind größere Unternehmen zum Reporting verpflichtet. Im Ranking der Unternehmen mit der besten CSR-Berichterstattung befindet sich die Rewe Group auf dem ersten Rang. 

Welche deutschen Unternehmen sind Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit?

Statistik: Fallzahl des Coronavirus (COVID-19) in Deutschland, Frankreich und Spanien seit Januar 2020 (Stand: 18. März 2020) | Statista In einem Ranking der nachhaltigsten Unternehmen Deutschlands von Stern und Statista belegte die Allianz-Versicherung den ersten Platz. Dahinter folgten das Pharmaunternehmen Merck und die Telefonica Deutschland. In dem Ranking wurden die drei Säulen der Nachhaltigkeit als Basis für die Bewertung genutzt. Allianz punktete dabei vor allem bei der ökologischen Nachhaltigkeit. Im Bereich Soziales belegte Miele den ersten Platz, während beim ökonomischen Handeln Adidas die Nase vorn hatte.

Der Frage, wie gut Nachhaltigkeitsziele und -maßnahmen von Unternehmen digital kommuniziert werden, widmet sich ein Ranking der NetFederation. Hierfür wurden 50 Websites großer deutscher Unternehmen auf bestimmte Informationen rund um das Thema CSR untersucht. Dabei landete die Telekom auf dem ersten Platz des Rankings zu den besten digitalen CSR-Aktivitäten. Dahinter folgte auch hier Merck, auf Platz drei die Metro AG.

Was tun Unternehmen, um Nachhaltigkeitsziele zu verwirklichen?

Die Zahl der Personen, die es beim Kauf eines Produkts wichtig findet, dass das dahinterstehende Unternehmen sozial und ökologisch verantwortlich handelt, steigt seit 2016 stetig an. Das gesteigerte Bewusstsein für nachhaltigen Konsum innerhalb der Bevölkerung spiegelt sich auch in vielen Firmen wider. Je nach Unternehmen sind dabei unterschiedliche Themenfelder relevant: Vor allem Firmen mit über 1.000 Angestellten setzen beispielsweise immer mehr auf alternative Antriebe in ihren Firmenfahrzeugen. Im Lebensmittelhandel wird Plastik- und Verpackungsmüll als besonders wichtiges nachhaltiges Thema eingestuft, während in der Automobilindustrie Nachhaltigkeitsprojekte vor allem auf Recycling und Wiederverwendung alter Komponenten abzielen.

Aber auch in den anderen Nachhaltigkeitsbereichen tut sich etwas. Nachhaltige Investments sind vor allem von institutioneller Seite innerhalb der letzten Jahre deutlich angestiegen. Das Volumen nachhaltiger Anlagen von institutionellen Investoren belief sich zuletzt auf etwa 154,3 Milliarden Euro. Nachhaltige Geldanlagen ergänzen die klassischen Kriterien der Rentabilität, Liquidität und Sicherheit um ökologische, soziale und ethische Bewertungspunkte.

Auch steigt etwa der Frauenanteil in den Vorständen der größten Unternehmen in Deutschland seit einigen Jahren kontinuierlich an. Außerdem gaben in Deutschland 41 Prozent der Unternehmen in einer Umfrage zu CSR-Richtlinien an, sich selbst Verhaltensvorgaben zu Diversität und Inklusion gegeben zu haben. Etwa zwei Drittel hatten Richtlinien zu Lieferantenbeziehungen und fast drei Viertel solche zu Arbeitsbedingungen festgeschrieben. Das kommt auch bei der Gewinnung neuer Beschäftigter gut an: für 21 Prozent der Studierenden gehört die Vorbildfunktion in Sachen Nachhaltigkeit zu den fünf wichtigsten Faktoren bei der Wahl des zukünftigen Arbeitgebers.



Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)