Statistiken zum Thema Zucker in der Schweiz

Die klimatischen Bedingungen für den Zuckerrübenanbau in der Schweiz sind optimal. Jährlich werden auf einer Fläche von 18.600 Hektar rund 1,3 Millionen Tonnen Zuckerrüben geerntet. Die geernteten Rüben werden von der Schweizer Zucker AG zu Zucker verarbeitet. Das Unternehmen, welches in seinen beiden Werken in Frauenfeld und Aarberg rund 250 Mitarbeiter beschäftigt, ist der einzige Verarbeiter von Zuckerrüben in der Schweiz.

Markt für Zucker

Seit der Aufhebung der EU-Zuckermarktverordnung im Jahr 2013 und noch verstärkt durch die Marktöffnung in der EU im Jahr 2017 kämpfen Zuckerrübenproduzenten und Zuckerhersteller mit sinkenden Preisen, die auf eine Überproduktion in Europa und weltweit zurückzuführen sind. Immer mehr Bauern haben die Rübenproduktion eingestellt und sind auf den Anbau von Getreide oder Mais umgestiegen. Um die Auslastung seiner Werke zu sichern, musste die Schweizer Zucker AG bereits Zuckerrüben aus dem Ausland einführen. Insgesamt werden pro Jahr rund 250.000 Tonnen Zucker produziert. Der größte Teil des Zuckers geht jedoch nicht in den Einzelhandel, sondern in die verarbeitende Industrie, welche aus diesem z.B. Limonaden, Schokolade, Biskuits und Konfitüre herstellt.

Konsum

Hinsichtlich des Pro-Kopf-Verbrauchs in der Schweiz lässt sich kein klarer Trend erkennen, der Zuckerkonsum ist seit den 1980er-Jahren konstant hoch. Laut dem Bundesamt für Statistik wurden 2018 rund 40,7 Kilogramm raffinierter Zucker je Kopf der Bevölkerung als Nahrungsmittel verbraucht, dies entspricht umgerechnet mehr als 111 Gramm am Tag. Die empfohlene Menge der Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen WHO von 25 Gramm Haushaltszucker am Tag wird damit um mehr als das Vierfache überschritten. Mit ihrer durchschnittlichen Verbrauchsmenge gehören Schweizer weltweit zu den größten Zuckerliebhabern: in den Nachbarländern sowie im Europäischen Durchschnitt ist der Zuckerkonsum um einiges geringer. Der durchschnittliche Schweizer verbraucht pro Jahr beinahe die gleiche Menge Zucker wie Kartoffeln.

Außenhandel

Die Importe von Zucker in Reinform beliefen sich im Jahr 2018 auf 80.000 Tonnen, den Importen stehen Zuckerexporte in Höhe von 130.000 Tonnen gegenüber. Die Zuckerexporte erfolgten größtenteils in Form verarbeiteter Produkte wie Getränke, Schokolade oder Zuckerwaren. Der Getränkekonzern Red Bull, welcher weltweit rund 6,8 Millionen Dosen pro Jahr absetzt, bezieht den Zucker für die Herstellung seiner Energydrinks aus der Schweizer Zuckerrübenproduktion.

Interessante Statistiken

In den folgenden 5 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 39 Statistiken aus dem Thema "Zucker in der Schweiz".

Zucker in der Schweiz

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Zucker in der Schweiz" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Zuckerproduktion und Handel

Zuckerkonsum

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.

Statista Locations
KontaktJens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

KontaktEsther Shaulova
Esther Shaulova
Operations Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

KontaktZiyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

KontaktLodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

KontaktCatalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)