Statistiken zu Albanien

Die Bevölkerung von Albanien betrug 2017 circa 2,88 Millionen Menschen. Die Bevölkerungsentwicklung Albaniens war in den letzten Jahren stets negativ. 2016 reduzierte sich die Bevölkerung Albaniens um rund 0,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Da die Fertilitätsrate in Albanien mit rund 1,71 Kindern je Frau (2015) im internationalen Vergleich weder als sehr hoch noch als sehr niedrig anzusehen ist, deutet der stetige Bevölkerungsschwund auf einen negativen Migrationssaldo hin.
Die Lebenserwartung in Albanien lag 2015 bei rund 78 Jahren. Dies ist zwar weniger als der Durchschnitt der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) mit 80,6 Jahren aufweist, aber Albanien übertrifft diverse Mitgliedsstaaten der EU deutlich.
Allerdings weist Albanien im regionalen Vergleich eine auffallend hohe Kindersterblichkeit auf. Im Jahr 2016 lag die Kindersterblichkeit in Albanien bei rund 1,35 Prozent. Zum Vergleich: In Kroatien betrug die Kindersterblichkeit rund 0,47 Prozent und in Griechenland rund 0,38 Prozent. Das Preisniveau für Verbrauchsgüter und Dienstleistungen in Albanien hat sich in den vergangenen Jahren verringert und betrug 2016 rund 49,9 Prozent des EU-Durchschnitts. Dies entspricht in etwa dem Niveau der EU-Mitgliedsstaaten Polen, Rumänien und Bulgarien.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Albanien lag 2017 bei circa 13 Milliarden US-Dollar. Umgerechnet auf die Einwohnerzahl beträgt das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf in Albanien circa 4.521 US-Dollar.
Hinsichtlich der Anteile der Wirtschaftssektoren am BIP Albaniens, fällt die außergewöhnlich starke Bedeutung des Agrarsektors auf: 2016 trug die Landwirtschaft rund 22,9 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt bei. Zum Vergleich: Unter den EU-Ländern weist die Landwirtschaft Ungarns, mit einem Anteil von rund 4,5 Prozent am BIP, den höchsten Wert auf. Darüber hinaus tragen zwei weitere Faktoren in erheblichem Maße zum BIP Albaniens bei: Der Anteil ausländischer Direktinvestitionen (FDI net inflows) am BIP Albaniens betrug im Jahr 2016 rund 9,2 Prozent und der Anteil der Rücküberweisungen (inflow) am BIP Albaniens lag 2016 bei rund 8,8 Prozent - damit gehört Albanien aber nicht zu den 20 Empfängerländer mit dem höchsten Anteil an Rücküberweisungen (inflow) von Migranten am Bruttoinlandsprodukt.
Das Wirtschaftswachstum Albaniens hatte sich im Verlauf der weltweiten Wirtschaftskrise ab 2007 zwar im Vergleich zu den Vorjahren deutlich abgeschwächt, war jedoch nie negativ. Im Jahr 2013, dem Tiefstand, betrug das Wirtschaftswachstum nur rund 1 Prozent, hat sich seitdem jedoch deutlich erholt. 2017 wurde wieder ein stabiles Wachstum von circa 3,7 Prozent erzielt. Die Arbeitslosenquote von Albanien hat sich zwar in den letzten Jahren etwas verringert, sie ist dennoch hoch und betrug 2017 circa 15 Prozent. Die Inflationsrate in Albanien war in den vergangenen Jahren stets recht stabil und lag 2017 bei circa 2,1 Prozent.

Im Jahr 2016 exportierte Albanien Waren im Wert von rund 1,96 Milliarden US-Dollar und importierte Waren für rund 4,67 Milliarden US-Dollar. Die Handelsbilanz Albaniens ist seit Beginn der Datenerhebung negativ. Im Jahr 2016 betrug das Handelsbilanzdefizit rund 2,71 Milliarden US-Dollar. Der wichtigste Handelspartner für Albanien sowohl im Export als auch im Import, ist Italien.

Die Staatsverschuldung von Albanien lag 2017 bei circa 70,8 Prozent des Bruttoinlandsprodukts; für 2018 wird mit einem Rückgang auf circa 68,2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts gerechnet. Das Staatsdefizit von Albanien betrug 2017 circa 1,2 Prozent des BIP; für 2018 wird ein Staatsdefizit von rund 2 Prozent prognostiziert.

Aufgrund seiner Reformerfolge und der Würdigung der demokratischen Stabilität, erlangte Albanien am 27. Juni 2014 den offiziellen Kandidatenstatus der Europäischen Union (EU). Albaniens Attraktivität für Unternehmer hat sich in den vergangenen Jahren verbessert. Im Doing Business Ranking belegte Albanien für 2018 den 65. Platz unter insgesamt 190 Volkswirtschaften weltweit. Auch die Ergebnisse hinsichtlich der Korruptionsbekämpfung und der Bewertung von Demokratie und Marktwirtschaft in Albanien weisen auf eine positive Entwicklung hin.

Mehr erfahren

Albanien - Wichtige Statistiken

Diese Statistiken könnten Sie auch interessieren

Das ganze Thema in einem Dokument

Albanien
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Ab 295 €

Das ganze Thema in einem Dokument

Albanien
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Ab 295 €

Empfehlungen der Redaktion

Weitere interessante Themen aus der Branche "Albanien"

Weitere interessante Themen aus der Branche "Albanien"

Über Statista

Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.

Webinar vereinbaren

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.

5 News

Wir verwenden Cookies um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. In den Einstellungen ihres Browsers können Sie dies anpassen bzw. unterbinden und bereits gesetzte Cookies löschen. Details dazu finden Sie über die "Hilfe" Ihres Browsers (erreichbar über die F1 Taste). Details zu unserer Datennutzung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.