Polizeilich erfasste Geiselnahmen in Deutschland bis 2019

Im Jahr 2019 wurden hierzulande 33 Fälle von Geiselnahmen polizeilich erfasst. Bei Betrachtung der zeitlichen Entwicklung seit Anfang der 90er-Jahre ist ein stetiger Rückgang dieser Straftaten ersichtlich. Geiselnahmen gehören zur Gruppe der Straftaten gegen die persönliche Freiheit, bei diesen gibt es häufig eine Beziehung zwischen Täter und Opfer.

Geiselnahme als Straftatbestand und Abgrenzung zur Entführung

Die Geiselnahme ist seit dem Jahr 1971 als Straftatbestand in §239b im Strafgesetzbuch (StGB) geregelt und ist ein Delikt gegen die Freiheit und die körperliche Integrität einer Person. Bei dieser strafbaren Handlung befindet sich das Opfer an einem der Polizei bekannten Ort. Im Gegensatz dazu ist der Aufenthaltsort bei einer Entführung geheim. Der Einsatz von Geiseln dient oft einer Erpressung von freiem Geleit, also der Zusicherung, nicht verhaftet, belästigt oder angegriffen zu werden, z.B. bei Geiselnahmen im Zusammenhang mit Raubüberfällen. Häufig sind die Forderungen auch materieller Natur.

Das Phänomen Stockholm-Syndrom

Das sogenannte Stockholm-Syndrom geht auf einen bedeutsamen Banküberfall im Jahr 1973 zurück, bei dem die Opfer eine größere Angst vor der Polizei als vor ihrem Geiselnehmer zeigten. Bei diesem psychologischen Phänomen entwickeln die Opfer Sympathien für den Täter, bauen eine persönliche Verbindung zu ihm auf und kooperieren sogar mit diesem. Der Geiselnehmer erscheint in solch einer Situation als einzige Bezugsperson. Die Geiseln empfinden eine extreme Bedrohung, die unbewusste Bindungssysteme aktiviert.

In der Excel-Download-Datei zu dieser Statistik finden Sie alle Jahresangaben ab dem Jahr 1987.

Anzahl der polizeilich erfassten Geiselnahmen in Deutschland von 1993 bis 2019

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

März 2020

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

1993 bis 2019

Hinweise und Anmerkungen

In der Excel-Download-Datei zu dieser Statistik finden Sie alle Jahresangaben ab dem Jahr 1987.

Bereich:
1987–1990: alte Bundesländer
1991–1992: alte Bundesländer mit Gesamt-Berlin
ab 1993: Bundesgebiet insgesamt (einschl. der fünf neuen Länder)

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
49 € / Monat *
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Kriminalität in der Schweiz"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.