Wirtschaftliche Auswirkungen der Corona-Krise auf die Tourismusbranche in 2020

Die Ausbreitung des Coronavirus stellt die Tourismusbranche vor eine große Herausforderung. Einer Hochrechnung zur Folge rechnet die Branche im März und April 2020 mit Umsatzeinbußen in Höhe von insgesamt 24 Milliarden Euro in Deutschland. 15 Milliarden Euro sind dabei auf fehlende Umsätze durch Tagesreisen zurückzuführen.

Weitere Informationen zur Corona-Pandemie bietet Ihnen unsere Themenseite und das Dossier zum Thema.

Hochrechnung der Umsatzeinbußen* in den Destinationen im Tourismus in Deutschland im März und April 2020

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

DTV

Veröffentlichungsdatum

April 2020

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

März und April 2020

Hinweise und Anmerkungen

* Berücksichtigung der teilweise bestehenden, aber rückläufigen Nachfrage in den ersten Märzwochen sowie anschließender Reise- und Bewegungseinschränkungen bis Ende April.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Auswirkungen des Coronavirus (COVID-19) auf das Hotel- und Gastgewerbe"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.