Statistiken zum Conversational Commerce

E-Commerce, der auf dem Austausch zwischen Unternehmen und Kunden über soziale Netzwerke, Websites, Personal Assistants (z.B. Alexa oder Cortana) oder Instant Messenger basiert, wird als Conversational Commerce bezeichnet. Eine zentrale Rolle spielt dabei der Einsatz von Chatbots.

Chatbots sind Programme, mit denen sowohl textbasierte als auch gesprochene Dialoge zwischen Unternehmen und Kunden geführt werden können. Diese Art der Kundeninteraktion unter Verwendung künstlicher Intelligenz kann über Audio-Geräte wie Amazon Echo oder über Smartphones via Instant-Messaging-Apps erfolgen. Zu den Vorreitern unter den Messengern im Conversational Commerce zählen WeChat und Line, die vor allem im asiatischen Raum verwendet werden.
Die steigenden Nutzerzahlen von Messenger-Diensten stellen einen wichtigen Treiber für den Conversational Commerce dar. Laut einer Prognose soll beispielsweise die Zahl der Nutzer von Messaging-Apps in Deutschland von 21,1 Millionen im Jahr 2015 auf rund 30 Millionen im Jahr 2020 steigen. Weltweit beläuft sich die die Anzahl der Facebook-Messenger- und WhatsApp-Nutzer auf jeweils eine Milliarde.
Auch die Anzahl der zur Verfügung stehenden Chatbots im Facebook Messenger zeigt einen steigenden Trend: Waren es im Juni 2016 noch 11.000 Chatbots, die innerhalb des Messengers zur Verfügung standen, stieg die Zahl im November 2016 auf 34.000.
Während lediglich 16 Prozent der Personen in Deutschland schon mit einem Chatbot kommuniziert haben, sind bereits 85 Prozent mit einem anderen Bereich der Conversational Commerce in Berührung gekommen: Dem persönlichen Online-Kundenservice über den Chat auf einer Unternehmenswebsite. Die Nutzungsbereitschaft über WhatsApp mit den Unternehmen zu kommunizieren liegt derzeit noch bei rund 30 Prozent.
Als einen Grund für die Nichtnutzung von Chatbots nannten über 60 Prozent der Befragten einer Umfrage, dass Chatbots zu unpersönlich seien. Allerdings können sich 40 Prozent der bisherigen Nichtnutzer im Alter von 30 bis 49 Jahren in Deutschland in Zukunft eine Nutzung von persönlichen Online-Kundenservices vorstellen. Besonders interessant ist für Online-Kunden die Möglichkeit, vor dem Kauf über Online-Kundenservices Produktinformationen oder Beratungen für Produkte zu erhalten.

Mehr erfahren

Conversational Commerce - Wichtige Statistiken

Das ganze Thema in einem Dokument

Conversational Commerce
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Nur 250 €

Infografiken zum Thema

Conversational Commerce Infografik - Nicht verzagen, Chatbot fragen

Weitere interessante Themen aus der Branche "B2C-E-Commerce"

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.