Statistiken zu Norwegen

Die Bevölkerung von Norwegen betrug 2018 circa 5,3 Millionen Menschen. Die Lebenserwartung von 82,5 Jahren (2017) ist eine der höchsten weltweit (Rang 8). Insgesamt ist die Lebensqualität sehr hoch: Im Human Development Index, der den Stand der menschlichen Entwicklung misst, belegte Norwegen 2018 den Spitzenplatz.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) von Norwegen lag 2018 bei rund 434,2 Milliarden US-Dollar. In absoluten Zahlen gehört Norwegen damit zwar nicht zu den 20 größten Volkswirtschaften; umgerechnet auf das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf belegt das Land aber mit rund 81.550 US-Dollar je Einwohner im Jahr 2018 Rang vier weltweit. Für 2018 wird eine weitere Steigerung erwartet: Es wird mit einem BIP pro Kopf von rund 77.975 US-Dollar gerechnet. Dies ist vor allem den reichen Öl- und Gasvorkommen vor der norwegischen Küste geschuldet: Die Erdölreserven des Landes wurden 2018 auf circa 1,1 Milliarden Tonnen beziffert; 2018 wurden 83,1 Millionen Tonnen Erdöl produziert.

Allerdings gilt auch für Norwegen, dass die Öl- und Gasvorkommen Segen und Fluch zugleich bedeuten. Der Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von mehr als 20 Prozent im Vergleich der Jahre 2014 und 2015, ist primär auf den massiven Einbruch des Rohölpreises zurückzuführen. Das Wirtschaftswachstum von Norwegen betrug 2018 rund 1,3 Prozent; für 2019 wird ein Anstieg des BIP von 1,9 Prozent erwartet. Die Arbeitslosenquote in Norwegen ist niedrig: 2018 lag sie bei circa 3,9 Prozent; 2019 wird sie voraussichtlich auf 3,6 Prozent sinken. Die Inflationsrate betrug 2018 rund 2,8 Prozent und 2019 wird eine Teuerungsrate von 2,3 Prozent erwartet.

Im Jahr 2018 exportierte Norwegen Waren im Wert von rund 123 Milliarden US-Dollar und importierte Güter für circa 87,63 Milliarden US-Dollar. Norwegen erzielt durch seine Rohstoffausfuhren hohe Überschüsse in der Handelsbilanz; mit dem Exportplus von rund 35,35 Milliarden US-Dollar im Jahr 2018 ist Norwegen auch eines der Länder mit dem größten Handelsbilanzüberschuss weltweit. Die wichtigsten Handelspartner für Norwegen im Export sind Großbritannien, Deutschland und die Niederlande. Im Import sind es Schweden, Deutschland und China.

Die Staatsverschuldung von Norwegen lag 2018 bei circa 40 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Das Land erwirtschaftet seit Jahren hohe Überschüsse, oftmals über 10 Prozent, im Staatshaushalt; 2018 betrug das Plus circa 4,8 Prozent des BIP; 2019 wird ein Staatsüberschuss von rund 5,1 Prozent erwartet. Damit platziert sich Norwegen in der Liste der Länder mit dem höchsten Staatsüberschuss weltweit und setzt den Trend der letzten Jahre fort. Norwegens Staatsfonds (Government Pension Fund - Global) ist der größte Staatsfonds weltweit. Der staatliche Pensionsfonds verfügte über ein Vermögen von rund 1.058 Milliarden US-Dollar (Stand: August 2018).

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 40 Statistiken aus dem Thema "Norwegen".

Norwegen

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Norwegen" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Wirtschaft

Staatsfinanzen

Interessante Statista-Reporte

  • Statista Länderreport

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.

Statista Locations
KontaktJens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

KontaktEsther Shaulova
Esther Shaulova
Operations Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

KontaktZiyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

KontaktLodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

KontaktCatalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)