Preisentwicklung der Rohölsorte UK Brent in den Jahren 1976 bis 2019
(in US-Dollar je Barrel)
Rohölpreisentwicklung von UK Brent bis 2019
Die Rohölsorte UK Brent ist die in Europa ausschlaggebende Ölsorte – der Referenzrohölpreis für die Region. Seit 2016 steigt der Preis von UK Brent auf Jahresbasis an, aktuell auf ein Niveau von mehr 60 US-Dollar je Barrel im Jahr 2019. Ölpreisprognosen ausgewählter Banken sehen im Jahresverlauf einen Zielkorridor zwischen 60 und 70 US-Dollar je Barrel.

Hintergrund zur Rohölpreisentwicklung

Rohölpreise spiegeln die Situation und die Aktivitäten des globalen Ölmarktes und externer Einflussfaktoren zu einem gegebenen Zeitpunkt wider. Bestehende Rohölreserven und Lagerbestände, aktuelle Fördermengen und tatsächliche Handelsvolumina sind wie konjunkturelle, technologische, geopolitische, regulatorische und finanzmarktbedingte Entwicklungen maßgeblich für die Preisbildung der Rohölsorten.

Seit den 1980er Jahren spielen finanzmarktbedingte Entwicklungen eine zunehmend gewichtigere Rolle in der Ölpreisbildung und -veränderung. Die Ölpreise entwickelten sich im Zeitverlauf volatiler im Vergleich zur jeweils geförderten Menge an Rohöl weltweit. Terminkontrakte an den internationalen Rohstoffbörsen sind hierfür mitverantwortlich.

Auswirkungen und Szenarien der Rohölpreisentwicklung

Veränderte Ölpreise verursachen wiederum verschiedene externe Effekte. Ein höherer Ölpreis begünstigt tendenziell die Energiewende, da durch Ölpreissteigerungen ein Anreiz entsteht nachhaltige Kraftstoffe und Biokraftstoffe zu verwenden oder Elektromobilität zu realisieren um Energie zu sparen. Einsparpotentiale und Energieeffizienz zu realisieren und zukünftig, seitens der Industrie, in diese zu investieren, wird zusätzlich durch einen hohen Ölpreis gefördert.
Preisentwicklung der Rohölsorte UK Brent in den Jahren 1976 bis 2019
(in US-Dollar je Barrel)
Durchschnittlicher Rohölpreis in US-Dollar je Barrel
201964,18
201871,06
201754,25
201643,67
201552,32
201498,97
2013108,56
2012111,63
2011111,26
201079,47
200961,51
200896,99
200772,52
200665,14
200554,38
200438,1
200328,83
200225,01
200124,45
200028,4
199917,9
199812,8
199719,1
199620,8
199517,2
199416
199317,1
199219,4
199120,1
199023,8
198918,2
198815
198718,4
198614,4
198527,5
1984*28,7
198329,6
198233
198135,9
198036,8
197931,6
197814
197713,9
197612,8
Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quellen

OPEC; IEA

Veröffentlichungsdatum

November 2019

Region

Weltweit

Erhebungszeitraum

1976 bis 2019

Hinweise und Anmerkungen

* Bis 1984 Notierungen für "Forties".

Die Werte wurden eigenständig aus den Monatsangaben berechnet.
Wert für 2019 stellt den Durchschnittswert der Monate Januar bis Oktober dar.

Diese Statistik öffnen in ...
Rohölpreisentwicklung von UK Brent bis 2019
Die Rohölsorte UK Brent ist die in Europa ausschlaggebende Ölsorte – der Referenzrohölpreis für die Region. Seit 2016 steigt der Preis von UK Brent auf Jahresbasis an, aktuell auf ein Niveau von mehr 60 US-Dollar je Barrel im Jahr 2019. Ölpreisprognosen ausgewählter Banken sehen im Jahresverlauf einen Zielkorridor zwischen 60 und 70 US-Dollar je Barrel.

Hintergrund zur Rohölpreisentwicklung

Rohölpreise spiegeln die Situation und die Aktivitäten des globalen Ölmarktes und externer Einflussfaktoren zu einem gegebenen Zeitpunkt wider. Bestehende Rohölreserven und Lagerbestände, aktuelle Fördermengen und tatsächliche Handelsvolumina sind wie konjunkturelle, technologische, geopolitische, regulatorische und finanzmarktbedingte Entwicklungen maßgeblich für die Preisbildung der Rohölsorten.

Seit den 1980er Jahren spielen finanzmarktbedingte Entwicklungen eine zunehmend gewichtigere Rolle in der Ölpreisbildung und -veränderung. Die Ölpreise entwickelten sich im Zeitverlauf volatiler im Vergleich zur jeweils geförderten Menge an Rohöl weltweit. Terminkontrakte an den internationalen Rohstoffbörsen sind hierfür mitverantwortlich.

Auswirkungen und Szenarien der Rohölpreisentwicklung

Veränderte Ölpreise verursachen wiederum verschiedene externe Effekte. Ein höherer Ölpreis begünstigt tendenziell die Energiewende, da durch Ölpreissteigerungen ein Anreiz entsteht nachhaltige Kraftstoffe und Biokraftstoffe zu verwenden oder Elektromobilität zu realisieren um Energie zu sparen. Einsparpotentiale und Energieeffizienz zu realisieren und zukünftig, seitens der Industrie, in diese zu investieren, wird zusätzlich durch einen hohen Ölpreis gefördert.
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Statistiken zum Thema: "Kernenergie weltweit"
  • Überblick
  • Stromerzeugung und Anlagenleistung
  • Kernenergie in Deutschland
  • Unternehmen und Märkte
  • Atommüll
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr

Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account.

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.