Statistiken zu Indonesien

Veröffentlicht von Bruno Urmersbach, 04.10.2018
Die Bevölkerung von Indonesien betrug im Jahr 2017 rund 262 Millionen Menschen. Die Bevölkerungszahl ist in den letzten zehn Jahren stark gewachsen: 2008 hatte Indonesien noch rund 31 Millionen Einwohner weniger. Das Bevölkerungswachstum Indonesiens bewegt sich in den letzten Jahren konstant über einem Prozent pro Jahr; auch 2017 wuchs die Bevölkerung um rund 1,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Fertilitätsrate blieb in den vergangenen Jahren relativ stabil und sank nur leicht, im Jahr 2016 belief sie sich auf 2,36 Kinder je Frau. Indonesien steht auf Rang vier der Länder mit der größten Bevölkerung und ist aufgrund seiner überwiegend muslimischen Bevölkerung der Staat mit den meisten Muslimen weltweit.

Indonesien zählt sowohl zur Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G-20) als auch zu den sogenannten "Next Eleven", den bedeutendsten Schwellenländern nach den BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien und China). Mit einem Bruttoinlandsprodukt (BIP) von rund 1,1 Billionen US-Dollar (2017) steht das Land auf Rang 16 der größten Volkswirtschaften der Welt. Das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf lag 2017 bei rund 3.876 US-Dollar je Einwohner. Indonesien konnte in den letzten Jahren durchgehend hohe Wachstumsraten zwischen 4,7 und 7,4 Prozent erzielen; 2017 lag das Wirtschaftswachstum bei rund 5,1 Prozent, für 2018 werden rund 5,3 Prozent erwartet. Im Zuge des hohen Wachstums verringert sich die Arbeitslosenquote in Indonesien kontinuierlich. 2008 betrug die Arbeitslosenquote noch rund 8,4 Prozent und fiel auf rund 5,4 Prozent im Jahr 2017; 2018 wird sie laut Prognosen geringfügig auf rund 5,2 Prozent sinken. Die Inflationsrate wird 2018 voraussichtlich rund 3,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr betragen: Der niedrigste Wert der letzten zehn Jahre.

Nachdem das Handelsvolumen Indonesiens seit Jahren rückläufig war, kann 2017 wieder ein leichter Anstieg verzeichnet werden. Im Jahr 2011 exportierte Indonesien Waren im Wert von rund 203,5 Milliarden US-Dollar, während im Jahr 2017 Waren im Wert von rund 168,6 Milliarden US-Dollar exportiert wurden. Gleichzeitig importierte Indonesien im Jahr 2017 Waren für rund 156,3 Milliarden US-Dollar. Das Land zählt damit weder zu den größten Exportländern noch zu den bedeutendsten Importnationen.
Indonesien erzielte im Jahr 2017 einen Handelsbilanzüberschuss von rund 11,65 Milliarden US-Dollar und bestätigte damit den positiven Trend seit 2015. Wichtigster Handelspartner für Indonesien sowohl im Export als auch im Import ist China.

Die Staatsverschuldung von Indonesien bewegt sich seit Jahren auf einem niedrigen Niveau und betrug im Jahr 2017 rund 28,9 Prozent. Für das Jahr 2018 wird ein leichter Anstieg auf rund 29,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts erwartet. Das Staatsdefizit betrug 2017 rund 2,5 Prozent des BIP; für das Jahr 2018 wird keine Veränderung erwartet.

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 39 Statistiken aus dem Thema "Indonesien".

Indonesien

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Interessante Statista-Reporte

Statista Topliste
Statista Länderreport

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.