Anzahl der Implantationen künstlicher Hüftgelenke in ausgewählten OECD-Ländern in den Jahren 2011 bis 2015
(je 100.000 Einwohner)
Anzahl Hüft-OPs nach Ländern
2015 wurden in Deutschland durchschnittlich knapp 300 Implantationen künstlicher Hüftgelenke je 100.000 Einwohner durchgeführt. Die Bundesrepublik hat damit hinter der Schweiz die höchste Rate derartiger Eingriffe weltweit. Der Durchschnitt aller OECD-Länder belief sich im selben Jahr auf 166 Operationen je 100.000 Einwohner.

Hüftersatz

  Der Hüftersatz ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem ein Teil oder das gesamte Hüftgelenk durch ein prothetisches Implantat ersetzt wird. Häufigste Ursache für einen derartigen Eingriff ist eine fortgeschrittene Koxarthrose - eine degenerative Erkrankung des Hüftgelenks, die zu schweren permanenten Schmerzen führen kann. Die Aussichten einer Operation, die in der Regel stationär durchgeführt wird, sind meist günstig. Die Kosten variieren von Land zu Land und schwanken zwischen 40.000 (USA) bis 5.500 US-Dollar (Polen).

Standardprozedur künstliches Hüftgelenk

  Die Implantation einer Endoprothese im Hüftgelenk ist eine der häufigsten Operationen in deutschen Krankenhäusern. Die Operationen erfolgen dabei vor allem an Patienten ab dem 40. Lebensjahr mit einer deutlichen Konzentration in der Altersgruppe der 75- bis 80-Jährigen. Da einer Implantation eines künstliches Hüftgelenks häufig altersbedingter Verschleiß der Knorpeloberfläche zu Grunde liegt, ist es wenig überraschend, dass die Zahl Eingriffe im letzten Jahrzehnt rund 17 Prozent zugenommen hat. Angesichts der demographischen Entwicklung erwarten Gesundheitsexperten auch zukünftig einen weiteren Anstieg.
Anzahl der Implantationen künstlicher Hüftgelenke in ausgewählten OECD-Ländern in den Jahren 2011 bis 2015
(je 100.000 Einwohner)
201120132015
Schweiz306292307,7
Deutschland286283299,3
Österreich273276271,1
Belgien236246254,5
Finnland225242247,3
Norwegen242243244,2
Frankreich230236240,6
Dänemark225227236,6
Schweden238238234
Niederlande216216228,1
Luxemburg228216206,8
USA204204203,5
Australien167171183,7
Vereinigtes Königreich181183182,4
Tschechien160170180,2
Slowenien187161173
Italien157166171,9
OECD160161166,4
Neuseeland141150161
Estland82112155,7
Kanada126136147,8
Island173185146,9
Ungarn115137137,9
Griechenland167152131,6
Irland118127130,9
Slowakei86105122,5
Spanien102107112,9
Polen7685111,7
Portugal888890,6
Israel526362,4
Korea172053,4
Türkei-4444
Chile243333,1
Mexiko888
Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

OECD

Veröffentlichungsdatum

November 2017

Region

Weltweit

Erhebungszeitraum

2011 bis 2015

Hinweise und Anmerkungen

Die Werte vor dem aktuellen Berichtsjahr sind den Vorjahrespublikationen entnommen. Werte soweit verfügbar.

Anzahl Hüft-OPs nach Ländern
2015 wurden in Deutschland durchschnittlich knapp 300 Implantationen künstlicher Hüftgelenke je 100.000 Einwohner durchgeführt. Die Bundesrepublik hat damit hinter der Schweiz die höchste Rate derartiger Eingriffe weltweit. Der Durchschnitt aller OECD-Länder belief sich im selben Jahr auf 166 Operationen je 100.000 Einwohner.

Hüftersatz

  Der Hüftersatz ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem ein Teil oder das gesamte Hüftgelenk durch ein prothetisches Implantat ersetzt wird. Häufigste Ursache für einen derartigen Eingriff ist eine fortgeschrittene Koxarthrose - eine degenerative Erkrankung des Hüftgelenks, die zu schweren permanenten Schmerzen führen kann. Die Aussichten einer Operation, die in der Regel stationär durchgeführt wird, sind meist günstig. Die Kosten variieren von Land zu Land und schwanken zwischen 40.000 (USA) bis 5.500 US-Dollar (Polen).

Standardprozedur künstliches Hüftgelenk

  Die Implantation einer Endoprothese im Hüftgelenk ist eine der häufigsten Operationen in deutschen Krankenhäusern. Die Operationen erfolgen dabei vor allem an Patienten ab dem 40. Lebensjahr mit einer deutlichen Konzentration in der Altersgruppe der 75- bis 80-Jährigen. Da einer Implantation eines künstliches Hüftgelenks häufig altersbedingter Verschleiß der Knorpeloberfläche zu Grunde liegt, ist es wenig überraschend, dass die Zahl Eingriffe im letzten Jahrzehnt rund 17 Prozent zugenommen hat. Angesichts der demographischen Entwicklung erwarten Gesundheitsexperten auch zukünftig einen weiteren Anstieg.
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Führende Unternehmen vertrauen Statista:
googleottopaypalpgsamsungtelekom
Ich habe noch nie schneller eine Präsentation mit aussagekräftigen Fakten unterlegt.
Dr. Felix Wunderer

Dr. Felix Wunderer
VP Business Communication Products, Deutsche Telekom AG

Statistiken zum Thema: "Ärzte in Österreich"
  • Ärzte
Die wichtigsten Statistiken
  • Zahnärzte
  • Gesundheitsausgaben
  • Internationaler Vergleich
Statista entdecken
Brauchen Sie Hilfe bei der Recherche mit Statista? Tutorials und erste Schritte
Weitere Inhalte: Statistiken, Studien & Themen
Haben Sie Fragen zu unseren Unternehmenslösungen?

Wir senden Ihnen umgehend detailierte Informationen zum Corporate-Account.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr

Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account.

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.