Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Pro Kopf Konsumausgaben in den EU-Ländern für Nahrungsmittel u. Getränke 2019

In keinem anderen Land der Europäischen Union geben die Bürger im Jahr 2019 mehr Geld für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke aus als in Luxemburg: Rund 2.990 Euro betragen die Konsumausgaben der Luxemburger je Einwohner für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke. Im Durchschnitt geben Bürger der Europäischen Union im Jahr 2019 ( EU-27) rund 2.130 Euro für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke aus. Über diesem Durchschnitt liegen vor allem Länder in Mittel- und Nordeuropa.


Island - höchste Konsumausgaben für Nahrungsmittel in Europa

Spitzenreiter in Europa sind die Isländer, die im Jahr 2019 rund 3.950 Euro für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke ausgaben. Inselbewohner wie die Isländer müssen jedoch häufig höhere Preise für Konsumgüter zahlen, da auch die Bezugskosten (Importkosten) für Konsumgüter meist deutlich höher liegen als auf dem Festland. Diese Statistik zeigt die jährlichen pro Kopf Konsumausgaben der privaten Haushalte in der Europäischen Union¹ ² ³ für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke im Jahr 2019.

Was sind Konsumausgaben der privaten Haushalte ?

Unter den Konsumausgaben der privaten Haushalte werden alle unmittelbaren Ausgaben von Privatpersonen eines Haushalts in Waren und Dienstleistungen verstanden. Konsum ist der Verbrauch von Einkommen. Das Gegenteil ist Sparen, also das Einbehalten von Einkommen (Konsumverzicht) für einen zukünftigen Verbrauch. Das Gegenstück zu den Konsumausgaben der privaten Haushalte ist die Sparquote der privaten Haushalte. Allgemein geben die privaten Haushalte bei optimistischer Stimmung einen größeren Anteil ihres Einkommens aus, sie konsumieren. Ist die Stimmung eher negativ, z.B. in einer allgemeinen Wirtschaftskrise, behalten die privaten Haushalte einen größeren Anteil ihres Einkommens aus Sorge, z.B. vor Arbeitslosigkeit, ein, sie sparen das Einkommen.
Daher sind Konsumentenbefragungen, die die Konsumlaune oder Konsumstimmung der Verbraucher einfangen, ein wichtiger Konjunkturindikator. Konsumentenbefragungen ermöglichen einen Blick in die zukünftige Entwicklung der Binnennachfrage.

Wofür geben die privaten Haushalte ihr Einkommen aus?

Der Blick auf die Konsumausgaben der privaten Haushalte informiert zunächst darüber ob die Konsumlaune der Verbraucher günstig oder ungünstig war. Aber erst der Blick auf die Konsumausgaben der privaten Haushalte nach Verwendungszweck informiert darüber, wofür die Bürger*innen ihr Einkommen ausgeben. Allgemein werden die Konsumausgaben daher nach Art der Verwendung unterschieden. Üblicherweise werden folgende Verwendungszwecke unterschieden:
  • Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke
  • Alkoholische Getränke, Tabak und Narkotikum
  • Bekleidung und Schuhe
  • Wohnung, Wasser, Elektrizität, Gas und andere Brennstoffe
  • Hausrat und laufende Instandhaltung des Hauses
  • Gesundheit
  • Verkehr
  • Nachrichtenübermittlung
  • Freizeit und Kultur
  • Bildungswesen
  • Restaurants und Hotels
  • Verschiedene Waren und Dienstleistungen

Europäische Union: Konsumausgaben der privaten Haushalte für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke je Einwohner im Jahr 2019, aufgeschlüsselt nach Mitgliedstaaten¹ ² ³

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Eurostat

Veröffentlichungsdatum

Februar 2021

Region

Albanien, Island, Montenegro, Norwegen, Serbien, Schweiz, Türkei, EU

Erhebungszeitraum

2019

Hinweise und Anmerkungen

Weitere (historische) Werte können in der Excel-Datei im Bereich Download abgerufen werden.

¹ Großbritannien hat die Europäische Union (EU) zum 31. Januar 2020 verlassen (Brexit). Angaben zur Europäischen Union beziehen sich laut Quelle ab dem 01. Februar 2020 auf die EU-27 ohne Großbritannien.

² Wenn möglich einschließlich folgender Beitrittskandidaten oder potenziellen Beitrittskandidaten der Europäischen Union (EU) :

Albanien (Beitrittskandidat)
Nordmazedonien (Beitrittskandidat)
Montenegro (Beitrittskandidat)
Serbien (Beitrittskandidat)
Türkei (Beitrittskandidat)
Bosnien und Herzegowina (potenzieller Beitrittskandidat)
Kosovo (potenzieller Beitrittskandidat)

³ Wenn möglich inklusive der EFTA-Staaten Schweiz, Island, Liechtenstein und Norwegen.

⁴ vorläufig.

⁵ Wert von 2018, aktueller Wert liegt laut Quelle nicht vor.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Beitrittskandidaten der EU-Erweiterung"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.