Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Monatliche Umsatzentwicklung nach Einzelhandelsbereichen in Deutschland 2021

In den meisten Wirtschaftsbereichen des deutschen Einzelhandels sanken die Umsätze im Februar 2021. Nur in wenigen Segmenten stiegen die Umsätze. Im Segment des Handels mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren nahmen die Umsätze in der preisbereinigten Berechnung (real) um rund 1,6 Prozent ab, in der nominalen Berechnung sanken die Umsätze um rund 0,1 Prozent gegenüber dem Februar 2020. Insbesondere im Segment Textilien und Schuhen mussten Umsatzeinbußen hingenommen werden. Die Umsatzeinbrüche sind durch die Folge der Corona-Pandemie und dem damit verbundenen Shutdown zu erklären.

Einzelhandel in Deutschland

Während die monatlichen Umsatzentwicklungen des Einzelhandels oft starken Schwankungen unterliegen, ist in den jährlichen Umsatzentwicklungen ein positiver Trend zu sehen. Seit dem Jahr der Finanzkrise 2009 stiegen die Umsätze im Einzelhandel kontinuierlich an. Das Statistische Bundesamt bezifferte den deutschen Einzelhandelsumsatz zuletzt auf über 625 Milliarden Euro. Der stark wachsende Online-Handel entwickelt sich zum wichtigen Teil der hier angegebenen Umsatzwerte.

Reale und nominale Berechnung

Die Umsatzentwicklung des Einzelhandels kann mit Hilfe von zwei Berechnungswegen angegeben werden. Um die individuelle Preisveränderung alltäglicher Produkte zu ermitteln, wird oft ein Warenkorb geschnürt, um die Preise zu unterschiedlichen Zeitpunkten zu vergleichen. Die „nominale“ Berechnung vergleicht die aktuellen Umsatzwerte mit einem Indexjahr (hier mit den durchschnittlichen Umsätzen des Jahres 2015). Faktoren wie eine gesteigerte Kaufkraft der Kunden und Preiserhöhungen (Inflation) werden bei der nominalen Berechnung nicht berücksichtigt, daher wird die nominale Berechnungsweise als „nicht preisbereinigt“ bezeichnet. Bei der „realen“ Berechnung der Umsatzentwicklung werden mögliche Preisveränderungen der gehandelten Produkte jedoch berücksichtigt, die Umsatzentwicklung soll mit gleichbleibenden Preisen verglichen werden. Die Berechnung der „realen“ Umsatzveränderung wird daher auch als „preisbereinigt“ bezeichnet.

Monatliche Entwicklung des Einzelhandelsumsatzes in Deutschland nach Wirtschaftsbereichen im Februar 2021

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Statistisches Bundesamt

Veröffentlichungsdatum

April 2021

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

Februar 2021

Besondere Eigenschaften

Vorläufige Werte; Einzelhandel ohne KFZ-Handel

Hinweise und Anmerkungen

* Ohne Einzelhandel mit Lebensmitteln an Verkaufsständen und auf Märkten.

Berechnet aus den Ursprungswerten (ohne Kalender- und Saisonbereinigung).

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Einzelhandel in Deutschland"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.