Anteil der nicht angemeldeten Haushaltshilfen in Deutschland in ausgewählten Jahren von 2005 bis 2017
Anteil der nicht angemeldeten Haushaltshilfen in Deutschland bis 2017
Im Jahr 2017 waren laut dem Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hierzulande rund 89 Prozent der im Haushalt beschäftigten Reinigungskräfte nicht angemeldet. Insgesamt gibt es schätzungsweise 3,3 Millionen Haushalte, die gelegentlich oder regelmäßig eine Hilfe für den Haushalt beschäftigen, davon lassen knapp 2,9 Millionen Haushalte schwarz putzen, saubermachen oder einkaufen. Somit ist der Anteil der illegalen Beschäftigungen in diesem Bereich im Vergleich zum Jahr 2005 leicht zurückgegangen. Dies ist laut Quelle auf die steuerliche Absetzbarkeit und vereinfachte Anmeldung über die Minijobzentrale zurückzuführen.

Die Schwarzarbeit ist ein Teil der illegalen Schattenwirtschaft, die oft durch die illegale Beschäftigung von Haushaltshilfen erfolgt. Hierbei arbeitet das Personal ohne Gewerbeanmeldung oder Eintrag in die Handwerksrolle.
Anteil der nicht angemeldeten Haushaltshilfen in Deutschland in ausgewählten Jahren von 2005 bis 2017
Anteil der nicht gemeldeten Haushaltshilfen
200593,6%
201589,6%
201688,4%
201788,5%
Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

IW Köln

Veröffentlichungsdatum

Juli 2019

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

2005 bis 2017

Anteil der nicht angemeldeten Haushaltshilfen in Deutschland bis 2017
Im Jahr 2017 waren laut dem Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hierzulande rund 89 Prozent der im Haushalt beschäftigten Reinigungskräfte nicht angemeldet. Insgesamt gibt es schätzungsweise 3,3 Millionen Haushalte, die gelegentlich oder regelmäßig eine Hilfe für den Haushalt beschäftigen, davon lassen knapp 2,9 Millionen Haushalte schwarz putzen, saubermachen oder einkaufen. Somit ist der Anteil der illegalen Beschäftigungen in diesem Bereich im Vergleich zum Jahr 2005 leicht zurückgegangen. Dies ist laut Quelle auf die steuerliche Absetzbarkeit und vereinfachte Anmeldung über die Minijobzentrale zurückzuführen.

Die Schwarzarbeit ist ein Teil der illegalen Schattenwirtschaft, die oft durch die illegale Beschäftigung von Haushaltshilfen erfolgt. Hierbei arbeitet das Personal ohne Gewerbeanmeldung oder Eintrag in die Handwerksrolle.
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Statistiken zum Thema: "Schattenwirtschaft"
  • Überblick
  • Organisierte Kriminalität
  • Arbeit und Dienstleistungen
  • Geldwäsche
  • Drogenhandel
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr

Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account.

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.