Statistiken zum Rohstoffhandel

Veröffentlicht von Statista Research Department, 11.04.2019
Der internationale Rohstoffhandel umfasst den Weltmarkthandel mit fossilen Rohstoffen wie Erdöl und Erdgas, den globalen Handel mit mineralischen Rohstoffen verschiedener Basis- und Edelmetalle sowie den Handel mit Agrarrohstoffen wie Baumwolle, Weizen oder Reis. Generell wird unterschieden zwischen gehandelten Primär- und Sekundärrohstoffen. Rohstoffhändler nehmen die Funktion als Bindeglied zwischen Rohstoffproduzenten und der Verarbeitenden Industrie ein.

Im Jahr 2017 wurde weltweit täglich ein Volumen von rund 67,6 Millionen Barrel Erdöl in den verschiedenen Wirtschaftsräumen importiert. Die globale Kupfernachfrage belief sich im Jahr 2018 auf ein Volumen von rund 24,3 Millionen Tonnen. Die international führende Börse für Agrarrohstoffe ist die Chicago Mercantile Exchange (CME). Die weltweite Exportmenge von Reis betrug im Vorjahr etwa 41 Millionen Tonnen - das globale Exportvolumen an Weizen belief sich auf rund 172 Millionen Tonnen.

Der weltweit führende Rohstoffhändler - mit Sitzen in den Niederlanden und in der Schweiz - ist die Vitol Group vor GlencoreXstrata und Trafigura.

Rohstoffhandel

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Rohstoffhandel" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Globaler Handel mit Agrarrohstoffen

Internationale Rohstoffhändler

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.