Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zu Südafrika

Die Bevölkerung von Südafrika betrug im Jahr 2020 circa 59,6 Millionen Menschen. Südafrika hat eine sehr junge Bevölkerung mit einem Anteil der unter 15-Jährigen von rund 29 Prozent (2019) und einem Durchschnittsalter von geschätzt 27,6 Jahren (2020). Dies ist auch bedingt durch die niedrige Lebenserwartung, die nur bei rund 63,9 Jahren liegt (2018) und damit weit unter dem Niveau der Industriestaaten und anderer Schwellenländer. Eine wesentliche Ursache hierfür ist AIDS/HIV, das in Südafrika weit verbreitet ist.

Südafrika zählt zwar zur Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G-20), ist aber mit einem Bruttoinlandsprodukt (BIP) von rund 302,1 Milliarden US-Dollar (2020) nicht in der Liste der 20 größten Volkswirtschaften der Welt vertreten. Dennoch wird Südafrika bisweilen in eine Reihe mit den wichtigsten Schwellenländern, den BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien und China), gestellt und nimmt auch an deren Konsultationen teil ("BRICS-Gruppe"). Das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf lag 2017 bei rund 5.067 US-Dollar je Einwohner. Das Wirtschaftswachstum in Südafrika betrug 2020 rund minus sieben Prozent; für 2021 wird ein Plus von 3,1 Prozent erwartet. Die Arbeitslosigkeit in Südafrika ist seit Jahren sehr hoch; die Arbeitslosenquote betrug 2020 etwa 29,2 Prozent und war damit die höchste Arbeitslosenquoten weltweit. 2021 wird sie laut Prognosen weiter auf 29,7 Prozent steigen. Die Inflationsrate lag 2020 bei rund 3,3 Prozent und wird 2021 voraussichtlich etwa 4,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr betragen.

Im Jahr 2020 exportierte Südafrika Waren im Wert von rund 85,8 Milliarden US-Dollar und importierte Güter für circa 84 Milliarden US-Dollar. Das Land zählt damit weder zu den größten Exportländern noch zu den bedeutendsten Importnationen. Der wichtigste Handelspartner für Südafrika sowohl im Export als auch im Import ist China, aber auch den USA und Deutschland kommt in beiden Kategorien eine Bedeutung zu.

Die Staatsverschuldung von Südafrika betrug 2020 rund 77 Prozent des Bruttoinlandsprodukts; sie ist nach 2008 (26,5 Prozent) deutlich gestiegen. Allerdings ist die Staatsverschuldung von Südafrika weiterhin weder im internationalen Vergleich noch im Vergleich afrikanischer Länder besonders hoch. Das Staatsdefizit lag 2020 bei rund 12,3 Prozent des BIP.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Südafrika" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Wirtschaft

Staatsfinanzen

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 46 Statistiken aus dem Thema "Südafrika".

Südafrika

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zu Südafrika

Die Bevölkerung von Südafrika betrug im Jahr 2020 circa 59,6 Millionen Menschen. Südafrika hat eine sehr junge Bevölkerung mit einem Anteil der unter 15-Jährigen von rund 29 Prozent (2019) und einem Durchschnittsalter von geschätzt 27,6 Jahren (2020). Dies ist auch bedingt durch die niedrige Lebenserwartung, die nur bei rund 63,9 Jahren liegt (2018) und damit weit unter dem Niveau der Industriestaaten und anderer Schwellenländer. Eine wesentliche Ursache hierfür ist AIDS/HIV, das in Südafrika weit verbreitet ist.

Südafrika zählt zwar zur Gruppe der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G-20), ist aber mit einem Bruttoinlandsprodukt (BIP) von rund 302,1 Milliarden US-Dollar (2020) nicht in der Liste der 20 größten Volkswirtschaften der Welt vertreten. Dennoch wird Südafrika bisweilen in eine Reihe mit den wichtigsten Schwellenländern, den BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien und China), gestellt und nimmt auch an deren Konsultationen teil ("BRICS-Gruppe"). Das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf lag 2017 bei rund 5.067 US-Dollar je Einwohner. Das Wirtschaftswachstum in Südafrika betrug 2020 rund minus sieben Prozent; für 2021 wird ein Plus von 3,1 Prozent erwartet. Die Arbeitslosigkeit in Südafrika ist seit Jahren sehr hoch; die Arbeitslosenquote betrug 2020 etwa 29,2 Prozent und war damit die höchste Arbeitslosenquoten weltweit. 2021 wird sie laut Prognosen weiter auf 29,7 Prozent steigen. Die Inflationsrate lag 2020 bei rund 3,3 Prozent und wird 2021 voraussichtlich etwa 4,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr betragen.

Im Jahr 2020 exportierte Südafrika Waren im Wert von rund 85,8 Milliarden US-Dollar und importierte Güter für circa 84 Milliarden US-Dollar. Das Land zählt damit weder zu den größten Exportländern noch zu den bedeutendsten Importnationen. Der wichtigste Handelspartner für Südafrika sowohl im Export als auch im Import ist China, aber auch den USA und Deutschland kommt in beiden Kategorien eine Bedeutung zu.

Die Staatsverschuldung von Südafrika betrug 2020 rund 77 Prozent des Bruttoinlandsprodukts; sie ist nach 2008 (26,5 Prozent) deutlich gestiegen. Allerdings ist die Staatsverschuldung von Südafrika weiterhin weder im internationalen Vergleich noch im Vergleich afrikanischer Länder besonders hoch. Das Staatsdefizit lag 2020 bei rund 12,3 Prozent des BIP.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)