Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zum Thema Vereinigte Arabische Emirate

Die Vereinigten Arabischen Emirate, abgekürzt auch VAE, sind ein Zusammenschluss von sieben Emiraten im Südosten der Arabischen Halbinsel. Die bekanntesten Emirate sind Dubai und die Hauptstadt Abu Dhabi. Die Bevölkerung der VAE betrug im Jahr 2020 geschätzt circa 11,1 Millionen Menschen. In den letzten fünf Jahren stieg die Bevölkerung relativ konstant um rund 300.000 Menschen pro Jahr. Die Altersstruktur hat sich in den letzten Jahren deutlich gewandelt: Während der Anteil der unter 15-Jährigen von 19,3 Prozent im Jahr 2004 auf 14,7 Prozent 2019 sank, stieg der Anteil der erwerbsfähigen Bevölkerung (15 bis 64 Jahre) im gleichen Zeitraum von 79,8 Prozent auf 84,1 Prozent.

Die Wirtschaft der VAE ist maßgeblich von den Erdölvorkommen geprägt; dementsprechend sind sie auch Mitglied der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC). Das Land verfügt mit 13,3 Milliarden Tonnen über die sechstgrößten nachgewiesenen Erdölreserven weltweit, ist mit einer Ölproduktion von rund 180 Millionen Tonnen (2019) der siebtgrößte Erdölförderer und schließlich auch der sechstgrößte Erdölexporteur.
Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der VAE betrug 2020 geschätzt circa 354,3 Milliarden US-Dollar. Das Wirtschaftswachstum in den Vereinigten Arabischen Emiraten betrug 2020 aufgrund der Corona-Pandemie circa -5,9 Prozent; für 2021 werden rund 3,1 Prozent Wachstum erwartet. Die Arbeitslosenquote betrug 2020 rund 2,45 Prozent. Die VAE gehörten in den vergangenen Jahren, inzwischen aber nicht mehr zu den Ländern mit der niedrigsten Arbeitslosenquote weltweit. Die Inflationsrate in den VAE war in den letzten Jahren meist sehr niedrig oder gar negativ; 2020 betrug sie circa -2,1 Prozent. 2021 wird ein deutlicher Anstieg erwartet; es wird eine Teuerungsrate von 2,9 Prozent prognostiziert.

Im Jahr 2020 exportierten die VAE Waren (hierzu zählen auch Rohstoffe) im Wert von geschätzt 306,4 Milliarden US-Dollar. Wie auch bei den meisten anderen erdölexportierenden Ländern spielt der Ölpreis eine entscheidende Rolle bzgl. der Höhe des Wertes der Ausfuhren.
Im selben Jahr importierten die VAE Waren im Wert von geschätzt 226,4 Milliarden US-Dollar. Das Land steht auf Rang 19 (2020) der wichtigsten Exportländer; unter den 20 bedeutendsten Importnationen ist es infolge zurückgegangener Importe inzwischen nicht vertreten. Die Emirate erzielen dank ihrer Ölexporte seit Jahren durchgängig hohe Überschüsse in der Handelsbilanz. 2018 betrug der Handelsbilanzüberschuss circa 126 Milliarden US-Dollar - Rekord in den vergangenen 10 Jahren. 2020 betrug der Überschuss noch circa 80 Milliarden US-Dollar. Dies war der fünfthöchste Handelsbilanzüberschuss weltweit. Die wichtigsten Handelspartner für die Vereinigten Arabischen Emirate im Export sind Saudi-Arabien, Indien und der Irak. Keiner der Handelspartner hat dabei einen höheren Anteil als 10 Prozent am Export der Vereinigten Arabischen Emirate. Die wichtigsten Importländer für die VAE sind China, die USA und Indien.

Die Staatsverschuldung der VAE war lange niedrig; sie lag 2020 allerdings bei circa 38,3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Das Land erzielte vor 2015 fast durchgängig hohe Überschüsse im Staatshaushalt, seitdem dominieren Staatsdefizite den Staatshaushalt. Zwar wurde 2019 wurde ein Staatsüberschuss von circa 0,6 Prozent verbucht, jedoch wird 2020 wird mit einem Staatsdefizit von rund 7,4 Prozent gerechnet.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Vereinigte Arabische Emirate" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Wirtschaft

Staatsfinanzen

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten {amountStatistics} Statistiken aus dem Thema "Vereinigte Arabische Emirate".

Vereinigte Arabische Emirate

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zum Thema Vereinigte Arabische Emirate

Die Vereinigten Arabischen Emirate, abgekürzt auch VAE, sind ein Zusammenschluss von sieben Emiraten im Südosten der Arabischen Halbinsel. Die bekanntesten Emirate sind Dubai und die Hauptstadt Abu Dhabi. Die Bevölkerung der VAE betrug im Jahr 2020 geschätzt circa 11,1 Millionen Menschen. In den letzten fünf Jahren stieg die Bevölkerung relativ konstant um rund 300.000 Menschen pro Jahr. Die Altersstruktur hat sich in den letzten Jahren deutlich gewandelt: Während der Anteil der unter 15-Jährigen von 19,3 Prozent im Jahr 2004 auf 14,7 Prozent 2019 sank, stieg der Anteil der erwerbsfähigen Bevölkerung (15 bis 64 Jahre) im gleichen Zeitraum von 79,8 Prozent auf 84,1 Prozent.

Die Wirtschaft der VAE ist maßgeblich von den Erdölvorkommen geprägt; dementsprechend sind sie auch Mitglied der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC). Das Land verfügt mit 13,3 Milliarden Tonnen über die sechstgrößten nachgewiesenen Erdölreserven weltweit, ist mit einer Ölproduktion von rund 180 Millionen Tonnen (2019) der siebtgrößte Erdölförderer und schließlich auch der sechstgrößte Erdölexporteur.
Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der VAE betrug 2020 geschätzt circa 354,3 Milliarden US-Dollar. Das Wirtschaftswachstum in den Vereinigten Arabischen Emiraten betrug 2020 aufgrund der Corona-Pandemie circa -5,9 Prozent; für 2021 werden rund 3,1 Prozent Wachstum erwartet. Die Arbeitslosenquote betrug 2020 rund 2,45 Prozent. Die VAE gehörten in den vergangenen Jahren, inzwischen aber nicht mehr zu den Ländern mit der niedrigsten Arbeitslosenquote weltweit. Die Inflationsrate in den VAE war in den letzten Jahren meist sehr niedrig oder gar negativ; 2020 betrug sie circa -2,1 Prozent. 2021 wird ein deutlicher Anstieg erwartet; es wird eine Teuerungsrate von 2,9 Prozent prognostiziert.

Im Jahr 2020 exportierten die VAE Waren (hierzu zählen auch Rohstoffe) im Wert von geschätzt 306,4 Milliarden US-Dollar. Wie auch bei den meisten anderen erdölexportierenden Ländern spielt der Ölpreis eine entscheidende Rolle bzgl. der Höhe des Wertes der Ausfuhren.
Im selben Jahr importierten die VAE Waren im Wert von geschätzt 226,4 Milliarden US-Dollar. Das Land steht auf Rang 19 (2020) der wichtigsten Exportländer; unter den 20 bedeutendsten Importnationen ist es infolge zurückgegangener Importe inzwischen nicht vertreten. Die Emirate erzielen dank ihrer Ölexporte seit Jahren durchgängig hohe Überschüsse in der Handelsbilanz. 2018 betrug der Handelsbilanzüberschuss circa 126 Milliarden US-Dollar - Rekord in den vergangenen 10 Jahren. 2020 betrug der Überschuss noch circa 80 Milliarden US-Dollar. Dies war der fünfthöchste Handelsbilanzüberschuss weltweit. Die wichtigsten Handelspartner für die Vereinigten Arabischen Emirate im Export sind Saudi-Arabien, Indien und der Irak. Keiner der Handelspartner hat dabei einen höheren Anteil als 10 Prozent am Export der Vereinigten Arabischen Emirate. Die wichtigsten Importländer für die VAE sind China, die USA und Indien.

Die Staatsverschuldung der VAE war lange niedrig; sie lag 2020 allerdings bei circa 38,3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Das Land erzielte vor 2015 fast durchgängig hohe Überschüsse im Staatshaushalt, seitdem dominieren Staatsdefizite den Staatshaushalt. Zwar wurde 2019 wurde ein Staatsüberschuss von circa 0,6 Prozent verbucht, jedoch wird 2020 wird mit einem Staatsdefizit von rund 7,4 Prozent gerechnet.

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten {amountStatistics} Statistiken aus dem Thema "Vereinigte Arabische Emirate".

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)