Nettozahlungen von Deutschland an die Europäische Union bis 2017

Diese Statistik zeigt die Höhe der Nettozahlungen von Deutschland an die Europäische Union (EU) bezogen auf den EU-Haushalt in den Jahren von 2000 bis 2017 (operative Haushaltssalden; in Milliarden Euro). Im Jahr 2017 betrug die Nettozahlung Deutschlands an die EU rund 10,68 Milliarden Euro.

Die Höhe der Nettozahlungen ergibt sich aus den operativen Haushaltssalden* der jeweiligen Jahre, also aus der Differenz zwischen erhaltenen und abgeführten finanziellen Leistungen. Da Deutschland ein sogenannter Nettozahler ist, sind die den Zahlungen zugrunde liegenden Haushaltssalden im betrachteten Zeitraum stets negativ gewesen. Dabei ist zu beachten, dass es sich bei der Ermittlung der Haushaltssalden um eine rein buchhalterische Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben bezogen auf den EU-Haushalt handelt. Die Frage, ob sich mit der EU-Mitgliedschaft für einen Staat mehr Vorteile oder mehr Nachteile verbinden, lässt sich nicht mit einer ausschließlichen Betrachtung des jeweiligen Saldos beantworten, da dieser zahlreiche Faktoren ausblendet.

Höhe der Nettozahlungen von Deutschland an die Europäische Union (EU) bezogen auf den EU-Haushalt von 2000 bis 2017

Nettozahlungen in Milliarden Euro
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

September 2018

Region

Deutschland, EU

Erhebungszeitraum

2000 bis 2017

Hinweise und Anmerkungen

* Die operativen Haushaltssalden werden ermittelt als Differenz zwischen den operativen Ausgaben (ausgenommen Verwaltung), die jedem Mitgliedstaat zugerechnet werden und dem angepassten "nationalen Beitrag" jedes Mitgliedstaats. Bei der Berechnung des operativen Haushaltssaldos werden zahlreiche Faktoren, die die Ausgaben und Einnahmen der Staaten ungleichmäßig beeinflussen (z. B. Kostenerstattungen für den Sitz großer EU-Organe), weitgehend herausgerechnet. Für Deutschland ergab sich im betrachteten Zeitraum immer ein negativer Saldo, d. h. Deutschland zahlt mehr an die EU, als es von der EU erhält (in dieser Statistik wird die Höhe dieser Zahlungen abgebildet, daher sind die dargestellten Zahlen positiv).

Werte wurden zum besseren Verständnis der Statistik gerundet.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Staatsfinanzen in EU und Euro-Zone"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.