Online-Einkauf von Lebensmitteln während der Corona-Pandemie in der Schweiz 2020

Während des Lockdowns aufgrund der Corona-Pandemie von März bis Mai 2020 bestellten mehr Menschen in der Schweiz Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs im Internet. Insgesamt ist der Anteil der Online-Käufer von Lebensmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs zwischen dem 22. März und dem 20. April um drei Prozentpunkte gestiegen.

Für weitere Informationen zum Coronavirus in der Schweiz bieten wir ein Dossier und eine Themenseite an.
Zum länderübergreifenden Stand der Corona-Pandemie stellen wir ebenfalls ein Dossier und eine Themenseite zur Verfügung.

Nutzen Sie Online-Shops für Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs?

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Omnicom Media Group Schweiz

Veröffentlichungsdatum

Mai 2020

Region

Schweiz

Erhebungszeitraum

3 Wellen Ende März, Anfang und Ende April

Anzahl der Befragten

350 Befragte

Altersgruppe

16-70 Jahre

Besondere Eigenschaften

Personen aus der Deutschen und Französischen Schweiz

Art der Befragung

Panel-Befragung

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
49 € / Monat *
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Auswirkungen des Coronavirus (COVID-19) auf die Wirtschaft in der Schweiz"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.