Banking - Weltweit

  • Weltweit
  • Im Jahr 2024 wird das Nettozinseinkommen im Banking-Markt voraussichtlich etwa 7,91Bio. € betragen.
  • Traditional Banks dominieren weiterhin den Markt und werden ein prognostiziertes Marktvolumen von 6,52Bio. € im Jahr 2024 erreichen.
  • Es wird erwartet, dass das Nettozinseinkommen eine jährliche Wachstumsrate (CAGR 2024-2029) von 5,11% aufweist, was zu einem prognostizierten Marktvolumen von 10,15Bio. € im Jahr 2029 führt.
  • Im globalen Vergleich wird der größte Teil des Nettozinseinkommens China erwartet, und zwar 4.017,0Mrd. € im Jahr 2024.

Schlüsselregionen: USA, China, Japan, Brasilien, Vereinigtes Königreich

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Der Banking-Markt Weltweit verzeichnet derzeit eine Vielzahl von Trends und Entwicklungen, die durch Kundenpräferenzen, lokale Besonderheiten und grundlegende makroökonomische Faktoren beeinflusst werden.

Kundenpräferenzen:
Kunden weltweit zeigen eine steigende Präferenz für digitale Banking-Lösungen. Die Bequemlichkeit von Online- und Mobile-Banking-Diensten sowie die Möglichkeit, Transaktionen schnell und einfach von überall aus durchzuführen, sind entscheidende Faktoren für diese Verschiebung.

Trends auf dem Markt:
In Ländern wie den USA und China gewinnen FinTech-Unternehmen zunehmend an Bedeutung und setzen traditionelle Banken unter Druck. Diese Unternehmen bieten innovative und benutzerfreundliche Finanzlösungen an und gewinnen dadurch Marktanteile.

Lokale Besonderheiten:
In Europa ist die Einführung von Open Banking aufgrund regulatorischer Maßnahmen weit verbreitet. Dies hat zu einer verstärkten Zusammenarbeit zwischen Banken und Drittanbietern geführt, um den Verbrauchern einen besseren Zugang zu Finanzdienstleistungen zu ermöglichen.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Die anhaltende Niedrigzinspolitik in vielen Teilen der Welt beeinflusst die Rentabilität traditioneller Bankgeschäfte. Banken sind gezwungen, nach alternativen Einnahmequellen zu suchen, wie z. B. Gebühren für Dienstleistungen oder den Ausbau ihres Investmentbankings. ```markdown[Kurzer Einführungssatz]

Kundenpräferenzen:
Kunden weltweit zeigen eine steigende Präferenz für digitale Banking-Lösungen. Die Bequemlichkeit von Online- und Mobile-Banking-Diensten sowie die Möglichkeit, Transaktionen schnell und einfach von überall aus durchzuführen, sind entscheidende Faktoren für diese Verschiebung.

Trends auf dem Markt:
In Ländern wie den USA und China gewinnen FinTech-Unternehmen zunehmend an Bedeutung und setzen traditionelle Banken unter Druck. Diese Unternehmen bieten innovative und benutzerfreundliche Finanzlösungen an und gewinnen dadurch Marktanteile.

Lokale Besonderheiten:
In Europa ist die Einführung von Open Banking aufgrund regulatorischer Maßnahmen weit verbreitet. Dies hat zu einer verstärkten Zusammenarbeit zwischen Banken und Drittanbietern geführt, um den Verbrauchern einen besseren Zugang zu Finanzdienstleistungen zu ermöglichen.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Die anhaltende Niedrigzinspolitik in vielen Teilen der Welt beeinflusst die Rentabilität traditioneller Bankgeschäfte. Banken sind gezwungen, nach alternativen Einnahmequellen zu suchen, wie z. B. Gebühren für Dienstleistungen oder den Ausbau ihres Investmentbankings. ```

Methodik

Datenabdeckung:

Die Daten umfassen B2B- und B2C-Unternehmen. Die Zahlen basieren auf dem Nettozinsertrag, der Penetrationsrate der Bankkonten, dem Wert der Einlagen, der Anzahl der Einleger, dem Wert der Kredite, der Anzahl der Kreditnehmer, den Zinserträgen aus Kreditkarten, der Anzahl der Geldautomaten und der Anzahl der Bankfilialen.

Modellierungsansatz / Marktgröße:

Die Marktgrößen werden durch einen kombinierten Top-Down- und Bottom-Up-Ansatz bestimmt, der auf einer spezifischen Begründung für jedes Marktsegment beruht. Als Grundlage für die Bewertung der Märkte verwenden wir Daten des IWF, der Weltbank und die Jahresberichte der 1000 größten Banken nach Größe der Vermögenswerte. Als weitere Basis verwenden wir wichtige Marktindikatoren und Daten von länderspezifischen Verbänden, wie z. B. das BIP, die Einlagen- und Kreditzinssätze oder die Durchdringungsrate von Bankkonten. Diese Daten helfen uns, die Marktgröße für jedes einzelne Land zu schätzen.

Prognosen:

Bei unseren Vorausberechnungen wenden wir verschiedene Prognosetechniken an. Die Auswahl der Prognosemethoden richtet sich nach dem Verhalten des jeweiligen Marktes. Die S-Kurven-Funktion und die exponentielle Trendglättung eignen sich beispielsweise gut für die Prognose von Finanzdienstleistungen, sowohl für digitale als auch für traditionelle Produkte und Dienstleistungen.

Zusätzliche Hinweise:

Falls sich die Marktdynamik ändert, wird der Markt zweimal pro Jahr aktualisiert.

Übersicht

  • Nettozinseinkommen
  • Key Players
  • Analystenmeinung
  • Nutzer
  • Einlagen
  • Darlehen
  • Kreditkartenzinseinkommen
  • Geldautomaten & Bankfilialen
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)