Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Private Wohnimmobilienfinanzierung

In den vergangenen Jahren kannten die Immobilienpreise in Deutschland nahezu nur eine Richtung: nach oben! Dies gilt gleichermaßen für die Miet- wie auch für die Kaufpreise im Land. Dennoch ist mehr als die Hälfte der Deutschen davon überzeugt, dass sich der Erwerb oder der Bau eines Eigenheims immer noch lohnt. Zu den Hauptgründen, die nach Meinung der Bürgerinnen und Bürger für Wohneigentum sprechen, zählen unter anderem die freieren Gestaltungsmöglichkeiten, die dieses bietet. Zusätzlich bieten die eigenen vier Wände einen wichtigen Beitrag zur Altersvorsorge. Haushalte, die zur Miete leben, sind ohnehin öfter überbelastet durch Wohnkosten als Haushalte, die in den eigenen vier Wänden leben. Die geringeren Rentenbezüge nicht noch zusätzlich durch Mietzahlungen zu belasten, scheint deshalb nicht nur sinnvoll sondern auch erstrebenswert. Bevor man sich für den Kauf oder den Bau einer Immobilie entschiedet, stellt sich jedoch zumeist die Frage der Finanzierung – denn die wenigstens verfügen über die nötigen finanziellen Mittel um einen Erwerb komplett aus eigener Kraft realisieren zu können.

Wie finanzieren private Haushalte in Deutschland ihren Traum vom Eigenheim?

In den vergangenen Jahren haben sich die Darlehensauszahlungen zur Wohnimmobilienfinanzierung in Deutschland nahezu stetig erhöht. Ursächlich hierfür sind eine konstant hohe Nachfrage nach Wohnimmobilien sowie gleichzeitig steigende Immobilienpreise. Der mit letzterem einhergehende erhöhte Finanzierungsbedarf macht sich auch bei der Entwicklung des Fremdmittelanteils bemerkbar: Die privaten Haushalte setzen beim Kauf eines Eigenheims oder einer Eigentumswohnung vermehrt auf eine kreditbasierte Finanzierung. Gemäß einer Untersuchung des Verbandes deutscher Pfandbriefbanken lag die diesbezügliche Fremdmittelquote zuletzt bei über 80 Prozent. Dass die Ausweitung der Fremdmittelaufnahme nicht zu einer Zunahme der Kreditbelastungsquote geführt hat, liegt unter anderem an den historisch niedrigen Zinsen. Für mehr als die Hälfte der Mieter:innen in Deutschland stellt dieses Niedrigzinsniveau sogar einen Anreiz für den Eigenheimkauf dar.


Hilft der Staat beim Erwerb von Wohneigentum – und wenn ja, wie?

Mehr als die Hälfte der Deutschen sieht den Staat in der Verantwortung, sie beim Erwerb von Wohneigentum zu unterstützen. Zu den bekanntesten Fördermitteln zählen die Förderkredite der staatlichen Förderbank KfW, das Baukindergeld oder die Wohnungsbauprämie. Bei den KfW-Programmen können potentielle Bauherr:innen oder Käufer:innen von günstigen Krediten oder Zuschüssen der Förderbank profitieren. Die Wohnungsbauprämie wurde bereits 1952 eingeführt und ist damit die älteste Form der staatlichen Förderung von Wohneigentum. Hierbei bezuschusst die öffentliche Hand Bausparerinnen und Bausparer. Genauer gesagt, erhalten diese einmal pro Jahr vom Staat eine Prämie, die dem Bausparkonto zusätzlich zum jährlichen Sparbetrag gutgeschrieben wird.
Insgesamt sind allerdings drei Viertel der Bürger:innen des Landes der Meinung, dass die Bundesregierung ihre Bestrebungen Wohneigentum zu bilden nicht adäquat fördert.


Exkurs Baukindergeld

Das Baukindergeld ist ein staatlicher Zuschuss für Familien, die zwischen dem 1. Januar 2018 und dem 31. März 2021 eine Immobilie gebaut oder gekauft haben. Förderberechtigt ist lediglich der Ersterwerb. Die Förderung, die nicht zurückgezahlt werden muss, gilt rückwirkend für alle Käufe, die zwischen dem 1. Januar 2018 und dem 31. März 2021 getätigt wurden. Bei Neubauten gilt der Tag, an dem die Baugenehmigung ausgestellt wurde. Je Kind unter 18 Jahren gibt die Bundesregierung bis zu 12.000 Euro Zuschuss beim Kauf bzw. Bau einer Immobilie. Anträge auf Baukindergeld können noch bis zum 31. Dezember 2023 gestellt werden.



Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Associate Director - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)