Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Drogendelikte - Kriminalität in Deutschland

Unter dem Begriff Rauschgiftkriminalität werden alle Straftaten gemäß dem Betäubungsmittelgesetz (BtMG) zusammengefasst. Insgesamt ist die Anzahl der erfassten Rauschgiftdelikte seit dem Jahr 2011 kontinuierlich gestiegen und lag im Jahr 2020 bei rund 366.000 Delikten.

Cannabis ist das gängigste Rauschgift im deutschen Drogenhandel

Unter den polizeilich erfassten Fällen gab es ca. 10.300 Delikte in Verbindung mit Heroin, rund 21.500 Delikte in Verbindung mit Kokain und knapp 220.400 Delikte, die in Verbindung mit Cannabis standen. Auch im Bereich der Handelsdelikte mit Rauschgift dominiert der Verkauf von Cannabis und Marihuana die Statistik. Rund 32.000 Handelsdelikte mit Cannabis wurden im Jahr 2020 polizeilich erfasst, die Summe der festgestellten Handelsdelikte mit Rauschgift nahm in den vergangenen Jahren tendenziell zu. Die Anzahl der polizeilich erfassten Fälle von direkter Beschaffungskriminalität für Drogen in Deutschland belief sich im Jahr 2020 auf insgesamt 1.856.

Konsequenzen des Drogenkonsums - Sucht und Todesfälle

In den vergangenen neun Jahren ist die Anzahl der Drogentoten in Deutschland stetig gestiegen. Bei insgesamt 1.581 Menschen konnte die Todesursache auf den Konsum von Rauschgift zurückgeführt werden. Dabei starben die Personen meist an den gesundheitlichen Langzeitschäden, die durch den übermäßigen Drogenkonsum verursacht werden. Vermehrt können auch Suizide in Verbindung mit dem Rauschgiftkonsum gebracht werden, auch diese Menschen werden unter der Kategorie der Drogentoten gefasst. In Relation zu den Einwohnerzahlen ist die durchschnittliche Anzahl an Drogentoten in den deutschen Stadtstaaten am höchsten. In Bremen und Berlin starben im Jahr 2020 rund 6 Personen auf 100.000 Einwohner durch den Einfluss von Rauschgift. Weitere Informationen zur Drogensucht finden Sie auf unserer Themenseite.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Kriminalität in Deutschland: Drogendelikte" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Rauschgiftdelikte

Illegaler Drogenhandel in Deutschland

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 50 Statistiken aus dem Thema "Kriminalität in Deutschland: Drogendelikte".

Kriminalität in Deutschland: Drogendelikte

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Drogendelikte - Kriminalität in Deutschland

Unter dem Begriff Rauschgiftkriminalität werden alle Straftaten gemäß dem Betäubungsmittelgesetz (BtMG) zusammengefasst. Insgesamt ist die Anzahl der erfassten Rauschgiftdelikte seit dem Jahr 2011 kontinuierlich gestiegen und lag im Jahr 2020 bei rund 366.000 Delikten.

Cannabis ist das gängigste Rauschgift im deutschen Drogenhandel

Unter den polizeilich erfassten Fällen gab es ca. 10.300 Delikte in Verbindung mit Heroin, rund 21.500 Delikte in Verbindung mit Kokain und knapp 220.400 Delikte, die in Verbindung mit Cannabis standen. Auch im Bereich der Handelsdelikte mit Rauschgift dominiert der Verkauf von Cannabis und Marihuana die Statistik. Rund 32.000 Handelsdelikte mit Cannabis wurden im Jahr 2020 polizeilich erfasst, die Summe der festgestellten Handelsdelikte mit Rauschgift nahm in den vergangenen Jahren tendenziell zu. Die Anzahl der polizeilich erfassten Fälle von direkter Beschaffungskriminalität für Drogen in Deutschland belief sich im Jahr 2020 auf insgesamt 1.856.

Konsequenzen des Drogenkonsums - Sucht und Todesfälle

In den vergangenen neun Jahren ist die Anzahl der Drogentoten in Deutschland stetig gestiegen. Bei insgesamt 1.581 Menschen konnte die Todesursache auf den Konsum von Rauschgift zurückgeführt werden. Dabei starben die Personen meist an den gesundheitlichen Langzeitschäden, die durch den übermäßigen Drogenkonsum verursacht werden. Vermehrt können auch Suizide in Verbindung mit dem Rauschgiftkonsum gebracht werden, auch diese Menschen werden unter der Kategorie der Drogentoten gefasst. In Relation zu den Einwohnerzahlen ist die durchschnittliche Anzahl an Drogentoten in den deutschen Stadtstaaten am höchsten. In Bremen und Berlin starben im Jahr 2020 rund 6 Personen auf 100.000 Einwohner durch den Einfluss von Rauschgift. Weitere Informationen zur Drogensucht finden Sie auf unserer Themenseite.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)