Statistiken zur Kriminalität in Deutschland: Wohnungseinbruchdiebstähle

Kriminalität ist ein Sammelbegriff, unter den alle Straftaten fallen. Von den rund 5,76 Millionen verübten Straftaten in Deutschland im Jahr 2017 sind die meisten Straftaten Diebstahl- und Raubdelikte. Dabei bezeichnet Diebstahl allgemein die Entwendung fremden Eigentums, während Raub die gewaltsame Entwendung von Eigentum anderer ist.

Die Anzahl von Wohnungseinbruchdiebstählen stieg seit dem Jahr 2006 von gut 106.000 auf über 167.000 im Jahr 2015 deutlich an. Im Jahr 2017 ging die Anzahl der Fälle auf gut 117.000 zurück. Alleine in Nordrhein-Westfalen gab es im Jahr 2017 rund 39.000 Fälle von Wohnungseinbrüchen, dies sind fast 35 Prozent aller Wohnungseinbruchdiebstähle in den Bundesländern. Betrachtet man die Häufigkeitszahl, also die Fälle pro 100.000 Einwohner, so steht das Bundesland Bremen an der Spitze des Bundesländervergleichs. Bezogen auf die Gesamtzahl an Wohnungseinbruchdiebstählen stehen 3 der 4 Millionenstädte Deutschlands an der Spitze des Großstädtevergleichs. Betrachtet man auch hier die Einbrüche pro 100.000 Einwohner, sind es nun Städte wie Bremen, Aachen und Dortmund, die das Ranking anführen.

Die Aufklärungsquote beim Straftatbestand Wohnungseinbruchdiebstahl lag im Jahr 2017 in Deutschland bei lediglich 17,8 Prozent. Hier zeigt sich ein differenziertes Bild in den einzelnen Bundesländern: in Mecklenburg-Vorpommern lag die Aufklärungsquote bei 27,4 Prozent, in Bremen hingegen wurden lediglich 6,9 Prozent aller Fälle aufgeklärt. Auch in den deutschen Großstädten variiert die Aufklärungsquote teilweise stark. In Heilbronn klärten die Ermittler fast 67,6 Prozent aller Wohnungseinbruchdiebstähle auf, in Kiel lag die Aufklärungsquote bei 6,5 Prozent (siehe die Großstädte mit der niedrigsten Aufklärungsquote). Die überwiegende Zahl an Tatverdächtigen wurden in Nordrhein-Westfalen ermittelt. Der Anteil an nichtdeutschen Tatverdächtigen beim Straftatbestand Wohnungseinbruchdiebstahl ist in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich. InThüringen lag dieser im Jahr 2017 bei rund 12 Prozent, in Hamburg hingegen bei 69 Prozent.



Mehr erfahren

Kriminalität in Deutschland: Wohnungseinbruchdiebstähle - Wichtige Statistiken

Diese Statistiken könnten Sie auch interessieren

Das ganze Thema in einem Dokument

Kriminalität in Deutschland: Wohnungseinbruchdiebstähle
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Ab 295 €

Das ganze Thema in einem Dokument

Kriminalität in Deutschland: Wohnungseinbruchdiebstähle
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Ab 295 €

Empfehlungen der Redaktion

Infografiken zum Thema

Kriminalität in Deutschland: Wohnungseinbruchdiebstähle Infografik - Einbrecher kommen vor allem tagsüber
So schützen Sie sich vor EinbrüchenSo schuetzen sich die Deutschen vor WohnungseinbruchEinbruchschäden steigen

Infografiken zum Thema

Kriminalität in Deutschland: Wohnungseinbruchdiebstähle Infografik - Einbrecher kommen vor allem tagsüber
So schützen Sie sich vor EinbrüchenSo schuetzen sich die Deutschen vor WohnungseinbruchEinbruchschäden steigen

Weitere interessante Themen aus der Branche "Recht & Justiz"

Weitere interessante Themen aus der Branche "Recht & Justiz"

Über Statista

Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.

Webinar vereinbaren

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.

News
News