Statistiken zur Binnenwanderung in Deutschland

Binnenwanderung oder Binnenmigration bezeichnet die Migration innerhalb den Landesgrenzen eines Staates. Laut dem Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung zählen dazu alle Wohnsitzwechsel über Gemeindegrenzen hinaus, die innerhalb der Grenzen Deutschlands vollzogen werden.

Im bundesweiten Vergleich hatte das Bundesland Brandenburg im Jahr 2015 den höchsten Saldo an Zuzügen zu verzeichnen. Insgesamt gab es 12.315 mehr Zuzüge nach Brandenburg als Fortzüge. In Nordrhein-Westfalen gab es hingegen einen negativen Wanderungssaldo. Im Jahr 2015 gab es 9.959 mehr Fort- als Zuzüge in diesem Bundesland.
Bei der Betrachtung des Wachstums der kreisfreien Städte in Deutschland sind ebenfalls deutliche Unterschiede zu erkennen. Im Zeitraum der Jahre 1995 bis 2015 war Potsdam die Stadt mit dem größten Bevölkerungswachstum. Insgesamt gewann Potsdam 22,8 Prozent an Bevölkerung dazu. Ingolstadt, München und Münster folgten auf den nachfolgenden Rängen. Die Verlierer des Bevölkerungswachstums in der betrachteten Zeitspanne von 20 Jahren waren die kreisfreien Städte Suhl, Frankfurt (Oder) sowie Gera und Cottbus. In Suhl sank die Bevölkerung um rund 31 Prozent, in Frankfurt (Oder) waren es ca. 28 Prozent und in Gera etwa 22 Prozent Bevölkerungsverlust.

Die marktaktive Leerstandsquote* ist ein Indikator, der ebenfalls zur Untersuchung der Binnenwanderung dient. Im Jahr 2015 betrug die marktaktive Leerstandsquote in Sachsen-Anhalt 7,2 Prozent und war damit die höchste unter allen Bundesländern. Sachsen, Thüringen und Brandenburg belegten die nachfolgenden Plätze. Die geringsten marktaktiven Leerstandsquoten gab es in den Bundesländern Hamburg Berlin und Bayern. Mit 0,6 Prozent war Hamburg das Bundesland mit der geringsten Leerstandsquote in Deutschland.

Laut einer im Jahr 2016 durchgeführten Umfrage zu den Gründen für einen Umzug gaben 35 Prozent der Befragten eine zu hohe Miete an. 25 Prozent bemängelten zu wenig Platz in ihrer bestehenden Wohnung.

* Dazu zählen leer stehende Geschosswohnungen, die unmittelbar disponibel (vermietbar) sind, sowie leer stehende Wohnungen, die aufgrund von Mängeln derzeit nicht zur Vermietung anstehen, aber gegebenenfalls mittelfristig aktivierbar wären (< 6 Monate).


Mehr erfahren

Binnenwanderung in Deutschland - Wichtige Statistiken

Diese Statistiken könnten Sie auch interessieren

Weitere interessante Themen aus der Branche "Demographie"

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.