Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zum Urlaubsland Spanien

Spanien ist nach Frankreich das Land mit den meisten Ankünften internationaler Touristen weltweit. Mit einem Anteil am BIP von rund 14 Prozent in einem Normaljahr stellt der Tourismus für Spanien einen wichtigen Wirtschaftszweig dar. Zum Vergleich: In Deutschland trägt die Tourismusbranche normalerweise rund zehn Prozent zum BIP bei. In Spanien lassen sich ebenfalls rund 15 Prozent aller Beschäftigungsverhältnisse direkt oder indirekt der Branche Tourismus zuordnen, circa 2,2 Millionen Personen sind direkt im Tourismussektor beschäftigt.

Der Großteil der Spanienurlauber kam im Jahr 2020 aus dem Frankreich, gefolgt vom Vereinigten Königreich und Deutschland . Im Jahr 2020 wurden allerdings landesweit aufgrund der Corona-Pandemie deutlich niedrigere Touristenankünfte als in einem Normaljahr verzeichnet. Die meistbesuchten Regionen waren dennoch im Jahr 2020 erneut die Kanaren und die Balearen.

Die Kanaren, zu denen die unter anderem die Urlaubsinseln Teneriffa, Fuerteventura und Lanzarote zählen, verzeichneten insgesamt rund 20 Millionen Übernachtungen in Hotels oder ähnlichen Betrieben. Die Spanische Inselgruppe der Balearen, bestehend aus Formentera, Ibiza, Menorca und Mallorca zählten rund 17 Millionen Gästeübernachtungen. Auf dem spanischen Festland konnte die Region Katalonien, in der auch die Metropole Barcelona liegt, mit 13 Millionen die meisten Übernachtungen zählen. Hier gaben die Touristen im Jahr 2019 mit rund 21,3 Millionen Euro noch das meiste Geld aus. Im Jahr 2020 fielen die touristischen Ausgaben in Katalonien auf rund 3,6 Millionen Euro. Mit Ausgaben in Höhe von 4,8 Millionen waren im Jahr 2020 die Tourismusausgaben auf den Kanaren am höchsten.

Sowohl die Anzahl der Beherbergungsbetriebe (Hotels, Pensionen, Ferienhäuser etc.) als auch die Anzahl der Betten ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Gab es im Jahr 2009 noch rund 41.950 Beherbergungsbetriebe, so waren es zehn Jahre später über 53.170 Betriebe mit rund 3,7 Millionen Betten. Die durchschnittliche Zimmerrate (ADR) in spanischen Hotels lag im Jahr 2020 bei 81 Euro, der Erlös pro verfügbarem Zimmer (RevPAR) bei 31 Euro. Ein Jahr zuvor erwirtschafteten die Beherbergungsbetriebe des Landes noch fast doppelt so viel je Zimmer.

Bis zum Jahr 2019 hatte sich die Anzahl der Campingplätze wenig verändert: Im Jahr 2019 konnten 769 geöffnete Plätze gezählt werden, im Jahr 2009 waren es 741 Plätze. Rund 8,2 Millionen Touristen wählten im Jahr 2019 einen Campingplatz als Unterkunftsform. Auch bei der Anzahl der Touristen auf Campingplätzen in Spanien sowie der Anzahl der geöffneten Stellplätzen auf diesen macht sich im Jahr 2020 die Corona-Pandemie deutlich bemerkbar: So waren im Jahr 2020 lediglich 523 Stellplätze geöffnet, welche 4,5 Millionen Gäste empfingen.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Urlaubsland Spanien" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Wirtschaftsfaktor Tourismus

Klima im Sommer

Interessante Statistiken

In den folgenden 6 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 43 Statistiken aus dem Thema "Urlaubsland Spanien".

Urlaubsland Spanien

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zum Urlaubsland Spanien

Spanien ist nach Frankreich das Land mit den meisten Ankünften internationaler Touristen weltweit. Mit einem Anteil am BIP von rund 14 Prozent in einem Normaljahr stellt der Tourismus für Spanien einen wichtigen Wirtschaftszweig dar. Zum Vergleich: In Deutschland trägt die Tourismusbranche normalerweise rund zehn Prozent zum BIP bei. In Spanien lassen sich ebenfalls rund 15 Prozent aller Beschäftigungsverhältnisse direkt oder indirekt der Branche Tourismus zuordnen, circa 2,2 Millionen Personen sind direkt im Tourismussektor beschäftigt.

Der Großteil der Spanienurlauber kam im Jahr 2020 aus dem Frankreich, gefolgt vom Vereinigten Königreich und Deutschland . Im Jahr 2020 wurden allerdings landesweit aufgrund der Corona-Pandemie deutlich niedrigere Touristenankünfte als in einem Normaljahr verzeichnet. Die meistbesuchten Regionen waren dennoch im Jahr 2020 erneut die Kanaren und die Balearen.

Die Kanaren, zu denen die unter anderem die Urlaubsinseln Teneriffa, Fuerteventura und Lanzarote zählen, verzeichneten insgesamt rund 20 Millionen Übernachtungen in Hotels oder ähnlichen Betrieben. Die Spanische Inselgruppe der Balearen, bestehend aus Formentera, Ibiza, Menorca und Mallorca zählten rund 17 Millionen Gästeübernachtungen. Auf dem spanischen Festland konnte die Region Katalonien, in der auch die Metropole Barcelona liegt, mit 13 Millionen die meisten Übernachtungen zählen. Hier gaben die Touristen im Jahr 2019 mit rund 21,3 Millionen Euro noch das meiste Geld aus. Im Jahr 2020 fielen die touristischen Ausgaben in Katalonien auf rund 3,6 Millionen Euro. Mit Ausgaben in Höhe von 4,8 Millionen waren im Jahr 2020 die Tourismusausgaben auf den Kanaren am höchsten.

Sowohl die Anzahl der Beherbergungsbetriebe (Hotels, Pensionen, Ferienhäuser etc.) als auch die Anzahl der Betten ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Gab es im Jahr 2009 noch rund 41.950 Beherbergungsbetriebe, so waren es zehn Jahre später über 53.170 Betriebe mit rund 3,7 Millionen Betten. Die durchschnittliche Zimmerrate (ADR) in spanischen Hotels lag im Jahr 2020 bei 81 Euro, der Erlös pro verfügbarem Zimmer (RevPAR) bei 31 Euro. Ein Jahr zuvor erwirtschafteten die Beherbergungsbetriebe des Landes noch fast doppelt so viel je Zimmer.

Bis zum Jahr 2019 hatte sich die Anzahl der Campingplätze wenig verändert: Im Jahr 2019 konnten 769 geöffnete Plätze gezählt werden, im Jahr 2009 waren es 741 Plätze. Rund 8,2 Millionen Touristen wählten im Jahr 2019 einen Campingplatz als Unterkunftsform. Auch bei der Anzahl der Touristen auf Campingplätzen in Spanien sowie der Anzahl der geöffneten Stellplätzen auf diesen macht sich im Jahr 2020 die Corona-Pandemie deutlich bemerkbar: So waren im Jahr 2020 lediglich 523 Stellplätze geöffnet, welche 4,5 Millionen Gäste empfingen.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)