Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zum Thema Krebs

Unter dem Begriff „Krebs“ wird eine Vielzahl unterschiedlicher Krebserkrankungen subsummiert, die sich vor allem durch die zerstörerische Reproduktion von Krebszellen im Körper auszeichnen. Die sich unkontrolliert teilenden Krebszellen verdrängen und zerstören dabei gesunde Körperzellen und besitzen die Eigenschaft, sich im Körper auszubreiten und an entfernten Stellen Tochtertumore auszubilden. Ursache von Krebs sind schädliche Mutationen in der Erbsubstanz, deren Entstehung unter anderem durch UV- oder radioaktive Strahlung, Tabakrauch, Chemikalien, chronische Infektionen oder eine zu fett- und alkoholhaltige Ernährung begünstigt wird.


Statistik: Prognostizierte Anzahl von Krebstodesfällen weltweit im Zeitraum von 2020 bis 2040 | Statista Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) registrierte allein im Jahr 2020 weltweit mehr als 19 Millionen Krebsneuerkrankungen - Tendenz steigend. Knapp 10 Millionen Menschen erlagen im gleichen Jahr den Folgen einer Krebserkrankung. Zu den häufigsten Krebsneuerkrankungen gehören dabei neben Lungenkrebs, der mit rund 1,7 Millionen Opfern auch für die meisten Krebstoten verantwortlich ist, vor allem Burst- und Darmkrebs.
Für Deutschland geht das Robert Koch-Institut von jährlich rund 500.000 Neuerkrankungen aus. Aufgrund intensiver Forschungsbemühungen und einer kontinuierlichen Weiterentwicklung der pharmazeutischen Krebstherapie haben sich die Überlebenschancen – je nach Krebsart – zum Teil jedoch deutlich verbessert. Dennoch bleibt Krebs mit jährlich knapp 240.000 Todesfällen hinter Herz-Kreislauferkrankungen die häufigste Todesursache in Deutschland.

Steigende Lebenszeitprävalenzraten vor allem in den Industrieländern sowie die relativ hohen Kosten machen die Krebstherapie zum lukrativen Betätigungsfeld der globalen Pharmaindustrie: Setzte die Branche 2008 noch rund 47,7 Milliarden Dollar mit der Krebstherapie um, so hat sich der weltweite Umsatz bis 2019 auf mehr als 145 Milliarden Dollar verdreifacht und macht die Onkologie damit zur lukrativsten Therapieklasse. Die oftmals biotechnologisch erzeugten Krebsmedikamente gehören denn auch zu den erfolgreichsten Arzneimitteln mit Umsätzen im Milliardenbereich. Angesichts kontinuierlich steigender Krebszahlen - das WHO prognostiziert einen weltweiten Anstieg der jährlichen Neuerkrankungen bis zum Jahr 2040 auf über 30 Millionen - dürfte die Onkologie als Forschungsfeld von 'Big Pharma' auch in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Krebs" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Krebs in Deutschland

Arzneimittel und -entwicklung

Interessante Statistiken

In den folgenden 6 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten {amountStatistics} Statistiken aus dem Thema "Krebs".

Krebserkrankungen

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zum Thema Krebs

Unter dem Begriff „Krebs“ wird eine Vielzahl unterschiedlicher Krebserkrankungen subsummiert, die sich vor allem durch die zerstörerische Reproduktion von Krebszellen im Körper auszeichnen. Die sich unkontrolliert teilenden Krebszellen verdrängen und zerstören dabei gesunde Körperzellen und besitzen die Eigenschaft, sich im Körper auszubreiten und an entfernten Stellen Tochtertumore auszubilden. Ursache von Krebs sind schädliche Mutationen in der Erbsubstanz, deren Entstehung unter anderem durch UV- oder radioaktive Strahlung, Tabakrauch, Chemikalien, chronische Infektionen oder eine zu fett- und alkoholhaltige Ernährung begünstigt wird.


Statistik: Prognostizierte Anzahl von Krebstodesfällen weltweit im Zeitraum von 2020 bis 2040 | Statista Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) registrierte allein im Jahr 2020 weltweit mehr als 19 Millionen Krebsneuerkrankungen - Tendenz steigend. Knapp 10 Millionen Menschen erlagen im gleichen Jahr den Folgen einer Krebserkrankung. Zu den häufigsten Krebsneuerkrankungen gehören dabei neben Lungenkrebs, der mit rund 1,7 Millionen Opfern auch für die meisten Krebstoten verantwortlich ist, vor allem Burst- und Darmkrebs.
Für Deutschland geht das Robert Koch-Institut von jährlich rund 500.000 Neuerkrankungen aus. Aufgrund intensiver Forschungsbemühungen und einer kontinuierlichen Weiterentwicklung der pharmazeutischen Krebstherapie haben sich die Überlebenschancen – je nach Krebsart – zum Teil jedoch deutlich verbessert. Dennoch bleibt Krebs mit jährlich knapp 240.000 Todesfällen hinter Herz-Kreislauferkrankungen die häufigste Todesursache in Deutschland.

Steigende Lebenszeitprävalenzraten vor allem in den Industrieländern sowie die relativ hohen Kosten machen die Krebstherapie zum lukrativen Betätigungsfeld der globalen Pharmaindustrie: Setzte die Branche 2008 noch rund 47,7 Milliarden Dollar mit der Krebstherapie um, so hat sich der weltweite Umsatz bis 2019 auf mehr als 145 Milliarden Dollar verdreifacht und macht die Onkologie damit zur lukrativsten Therapieklasse. Die oftmals biotechnologisch erzeugten Krebsmedikamente gehören denn auch zu den erfolgreichsten Arzneimitteln mit Umsätzen im Milliardenbereich. Angesichts kontinuierlich steigender Krebszahlen - das WHO prognostiziert einen weltweiten Anstieg der jährlichen Neuerkrankungen bis zum Jahr 2040 auf über 30 Millionen - dürfte die Onkologie als Forschungsfeld von 'Big Pharma' auch in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)