Statistiken zum Thema Rauchen

Statistiken zum Thema Rauchen

Statistiken und Umfragen zum Thema Rauchen

Rauchen ist neben unzureichender Bewegung und ungesunder Ernährung ein wesentlicher Risikofaktor für schwere chronische Erkrankungen wie Herz-Kreislauferkrankungen, Atemwegserkrankungen oder Krebs. Jedes Jahr sterben deutschlandweit schätzungsweise zwischen 110.000 und 140.000 Menschen an den Folgen des Rauchens - weltweit sind es über sechs Millionen Menschen. Der Konsum von Tabak war für 15 Prozent der Tode von Männern und 7 Prozent von Frauen verantwortlich. Die jährlich durch Rauchen verursachten Krankheitskosten belaufen sich deutschlandweit auf über 20 Milliarden Euro.


In Deutschland greift mehr als jeder vierte Erwachsene regelmäßig zur Zigarette. Zwar sind die Zahlen seit einigen Jahren rückläufig - der Nieraucheranteil unter Jugendlichen war mit 54,7 Prozent noch nie so hoch, 2015 waren es bundesweit dennoch noch knapp 15 Millionen tägliche Raucher. Knapp die Hälfte der deutschen Raucher konsumiert täglich zwischen 11 und 20 Zigaretten und rund 60 Prozent von ihnen hat mindestens einmal versucht, sich das Rauchen abzugewöhnen.

Im Rahmen des Gesundheitsmonitorings hat das Robert Koch-Institut Indikatoren isoliert, die die Wahrscheinlichkeit zu rauchen beeinflussen: So rauchen Männer signifikant häufiger als Frauen, junge Erwachsene deutlich häufiger als ältere, Menschen aus höheren Bildungsgruppen seltener als Menschen aus bildungsfernen Gruppen. Im Vergleich der Bundesländer wird in Thüringen und Sachsen am wenigsten gequalmt, in den Stadtstaaten Hamburg und Berlin hingegen am meisten.



Bild: photodune.com / sagasan

Mehr anzeigen   



Empfohlene Statistiken zum Thema „Rauchen“
Empfohlene Studien
  • Das ganze Thema in einem Dokument
  • Direkt Downloaden
  • Große Zeitersparnis
Neueste Infografik zum Thema Rauchen
Rauchen Infografik - Raucher in Europa
Verwandte Statistiken