Umfrage zur Wahrnehmung von störender und unterhaltsamer Werbung nach Medien 2018

Die Statistik zeigt die Ergebnisse einer Umfrage zur Umfrage zur Wahrnehmung von störender und unterhaltsamer Werbung in den einzelnen Medien. Rund 90 Prozent der Befragten fanden es (voll und ganz / eher) zutreffend, dass Werbung in Fernsehen störend ist.

Wie störend bzw. unterhaltsam finden Sie Werbung in den folgenden Medien?

Es trifft (voll und ganz/eher) zu dass Werbung in den folgenden Medien störend istEs trifft (voll und ganz/eher) zu dass Werbung in den folgenden Medien unterhaltsam ist
Fernsehen89%45%
Websites85%43%
Radio75%25%
Online-/Mobilspiele74%20%
Tageszeitungen53%16%
Magazine52%13%
Kino45%9%
Plakate33%5%
Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

forsa

Veröffentlichungsdatum

November 2018

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

November 2018

Anzahl der Befragten

n = 521 Bundesbürger

Altersgruppe

ab 14 Jahre

Hinweise und Anmerkungen

Die Quelle macht keine genauen Angaben zur Fragestellung. Die hier gewählte Formulierung kann daher gegenüber der Befragung leicht abweichen.
Die Quelle macht keine Angabe zum genauen Zeitraum der Erhebung.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Werbung in Deutschland"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.