Prognose zur Entwicklung des Arbeitskräfteangebots in Deutschland von 2015 bis 2060 (in 1.000 Personen)

Prognose zur Entwicklung des Arbeitskräfteangebots in Deutschland bis 2060 Die Statistik zeigt eine Prognose zur Entwicklung des Arbeitskräfteangebots in Deutschland für den Zeitraum von 2015 bis 2060 (in 1.000 Personen). Unter Berücksichtigung des demografischen Wandels (demografischer Effekt), steigenden Erwerbsquoten von Frauen und Älteren (Verhaltenseffekt) sowie einem angenommenen Wanderungssaldo von 200.000 Personen pro Jahr (Migrationseffekt) wird das Arbeitskräfteangebot in Deutschland bis zum Jahr 2060 um rund 6,92 Millionen zurückgehen (laut Quelle von ca. 45,8 Millionen Personen im Jahr 2015 auf rund 38,9 Millionen Personen im Jahr 2060). Das Arbeitskräfteangebot wird auch Erwerbspersonenpotenzial genannt.
Der Begriff Erwerbspersonenpotenzial bezeichnet nach dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (Forschungseinrichtung der Bundesagentur für Arbeit) die Summe aus Erwerbstätigen, Arbeitslosen und "Stiller Reserve". Die "Stille Reserve" besteht laut Quelle aus nicht erwerbstätigen Personen, die Arbeit suchen ohne bei den Agenturen für Arbeit als Arbeitslose registriert zu sein oder die bei aufnahmefähigerem Arbeitsmarkt ihre Arbeitskraft anbieten würden. Die "Stille Reserve" wird mittels aufwendiger Berechnungen vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung geschätzt. Das Erwerbspersonenpotenzial ist die maximale Anzahl aller erwerbsfähigen Personen in Deutschland.
Mehr erfahren
ZeitraumDemografischer Effekt*Verhaltenseffekt**Migrationseffekt***Insgesamt
2015 bis 2030-6.0792.2722.431-1.376
2030 bis 2060-12.0836775.860-5.546
2015 bis 2060-18.1622.9498.291-6.922
ZeitraumDemografischer Effekt*Verhaltenseffekt**Migrationseffekt***Insgesamt
2015 bis 2030-6.0792.2722.431-1.376
2030 bis 2060-12.0836775.860-5.546
2015 bis 2060-18.1622.9498.291-6.922
Download Einstellungen Teilen
Darstellung
Datenpunkte
In sozialen Netzwerken teilen
Download wird gestartet
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Beschreibung Quelle Weitere Infos
Die Statistik zeigt eine Prognose zur Entwicklung des Arbeitskräfteangebots in Deutschland für den Zeitraum von 2015 bis 2060 (in 1.000 Personen). Unter Berücksichtigung des demografischen Wandels (demografischer Effekt), steigenden Erwerbsquoten von Frauen und Älteren (Verhaltenseffekt) sowie einem angenommenen Wanderungssaldo von 200.000 Personen pro Jahr (Migrationseffekt) wird das Arbeitskräfteangebot in Deutschland bis zum Jahr 2060 um rund 6,92 Millionen zurückgehen (laut Quelle von ca. 45,8 Millionen Personen im Jahr 2015 auf rund 38,9 Millionen Personen im Jahr 2060). Das Arbeitskräfteangebot wird auch Erwerbspersonenpotenzial genannt.
Der Begriff Erwerbspersonenpotenzial bezeichnet nach dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (Forschungseinrichtung der Bundesagentur für Arbeit) die Summe aus Erwerbstätigen, Arbeitslosen und "Stiller Reserve". Die "Stille Reserve" besteht laut Quelle aus nicht erwerbstätigen Personen, die Arbeit suchen ohne bei den Agenturen für Arbeit als Arbeitslose registriert zu sein oder die bei aufnahmefähigerem Arbeitsmarkt ihre Arbeitskraft anbieten würden. Die "Stille Reserve" wird mittels aufwendiger Berechnungen vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung geschätzt. Das Erwerbspersonenpotenzial ist die maximale Anzahl aller erwerbsfähigen Personen in Deutschland.
Mehr erfahren
Veröffentlichungsdatum
Februar 2017
Region
Deutschland
Erhebungszeitraum
2017
Hinweise und Anmerkungen
* Rein demografische Entwicklung, im Wesentlichen durch Alterung.

** Es werden steigende Erwerbsquoten von Frauen und Älteren angenommen.

*** Hier wird ein Wanderungssaldo von 200.000 Personen pro Jahr angenommen.

Weitere Infos

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr

Statistiken zum Thema: "Arbeitsmarkt in Deutschland"

  • Beschäftigung und Erwerbstätigkeit
  • Berufsbildung
Die wichtigsten Statistiken
  • Stellenmarkt
Die wichtigsten Statistiken
  • Gehälter und Arbeitskosten
Die wichtigsten Statistiken
  • Arbeitszeiten
Die wichtigsten Statistiken
  • Arbeitslosigkeit
Die wichtigsten Statistiken

Verwandte Studien: Direkter Download als PDF oder PPTX

Arbeitsmarkt in Deutschland

Alle Infos –
in einer Präsentation

Arbeitsmarkt in Deutschland

Das ganze Thema "Arbeitsmarkt in Deutschland" in einem Dokument: Redaktionell und in übersichtlichen Kapiteln aufbereitet. Inklusive detaillierter Quellenangaben.

Statista für Ihr Unternehmen: Das Recherche- und Analyse-Tool

  • Produktfilm
  • Statistiken
  • Downloads

Unsere Premium-Statistiken - Fakten für Ihr Business

Statista hat aktuell über 1.000.000 Statistiken.
Davon sind 93% (alle Premium-Statistiken) exklusiv nur für unsere kostenpflichtigen Accounts freigeschaltet.

Grenzenloser Zugang

Als Premium-Kunde von Statista können Sie jederzeit und unbegrenzt auf alle Statistiken zugreifen - inklusive Download in den wichtigsten Formaten (XLS, PDF und PNG). So erstellen Sie aussagekräftige Statistiken in einem Bruchteil der Zeit.

Führende Institutionen und Unternehmen nutzen Statista

Weitere Inhalte: Statistiken, Studien & Themen

Unsere Firmenlösungen: Sparen Sie Zeit und Geld

nur

49 €*

pro Monat
Ihre Vorteile
  • Vollzugriff auf alle Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
Der volle Funktionsumfang unserer Plattform persönlich erläutert
  • Erfahren Sie, wie Statista Ihr Unternehmen unterstützt
  • Umfangreiche Tour über alle Funktionen
  • Persönliche Beratung durch unser Support-Team
Die Wissensdatenbank für Ihr Unternehmen
  • Alle Funktionen des Premium-Accounts
  • Zugriff auf Dossiers, Prognosen und Studien
  • Nutzung der internationalen Datenbanken
  • Veröffentlichungsrecht und weitere exklusive Funktionen

Statistiken zum Thema

Themen

Über Statista

Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.

Webinar vereinbaren
1 News

Wir verwenden Cookies um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. In den Einstellungen ihres Browsers können Sie dies anpassen bzw. unterbinden und bereits gesetzte Cookies löschen. Details dazu finden Sie über die "Hilfe" Ihres Browsers (erreichbar über die F1 Taste). Details zu unserer Datennutzung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.