Europäische Union: Anzahl der rechtsideologisch motivierten terroristischen Angriffe* und Festnahmen von 2006 bis 2016

Rechter Terror in der EU bis 2016 Diese Statistik zeigt die Anzahl der registrierten rechtsideologisch motivierten terroristischen Angriffe und die Anzahl der Festnahmen von rechtsideologisch motivierten Terrorverdächtigen in der Europäischen Union für die Jahre 2006 bis 2016. Im Jahr 2016 wurde in der Europäischen Union 1 terroristischer Angriff mit rechtsideologischer Motivation verzeichnet und 12 rechtsideologisch motivierte Terrorverdächtige festgenommen.
Die Quelle klassifiziert Terror nach der Motivationsart bzw. zugrunde liegender Ideologie der Taten und Täter. Der vorliegenden Statistik liegt folgende Definition zu Grunde.

Rechtsideologischer Terrorismus:
Rechtsgerichtete Gruppen, verfolgen das Ziel, das gesamte politische, soziale und wirtschaftliche System eines Staates hin zu einem rechtsextremen Staatsmodell zu verändern. Die ideologischen Wurzeln des europäischen Rechtsextremismus und Terrorismus liegen in der Regel im Nationalsozialismus. "Blood and Honour C18" in Frankreich, der militante Flügel der Blood and Honour Bewegung in Großbritannien "Combat 18" (Kampf 1_Adolf 8_Hitler), "Avanguardia Ordinovista" bzw. Ableger des "Ordine Nuovo" in Italien oder das "Azov Battalion" in der Ukraine, sind Beispiele derartiger rechtsextremer Gruppierungen.
Mehr erfahren
Statistik wird geladen...
Angriffe*Festnahmen
2006115
2007144
200800
2009422
201001
201115
2012210
201303
2014034
2015911
2016112
Angriffe*Festnahmen
2006115
2007144
200800
2009422
201001
201115
2012210
201303
2014034
2015911
2016112

© Statista 2017

Download Einstellungen Teilen
Darstellung
Datenpunkte
In sozialen Netzwerken teilen
HTML-Code zur Einbindung auf Webseiten (Hilfe):
Download wird gestartet
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Beschreibung Quelle Weitere Infos
Diese Statistik zeigt die Anzahl der registrierten rechtsideologisch motivierten terroristischen Angriffe und die Anzahl der Festnahmen von rechtsideologisch motivierten Terrorverdächtigen in der Europäischen Union für die Jahre 2006 bis 2016. Im Jahr 2016 wurde in der Europäischen Union 1 terroristischer Angriff mit rechtsideologischer Motivation verzeichnet und 12 rechtsideologisch motivierte Terrorverdächtige festgenommen.
Die Quelle klassifiziert Terror nach der Motivationsart bzw. zugrunde liegender Ideologie der Taten und Täter. Der vorliegenden Statistik liegt folgende Definition zu Grunde.

Rechtsideologischer Terrorismus:
Rechtsgerichtete Gruppen, verfolgen das Ziel, das gesamte politische, soziale und wirtschaftliche System eines Staates hin zu einem rechtsextremen Staatsmodell zu verändern. Die ideologischen Wurzeln des europäischen Rechtsextremismus und Terrorismus liegen in der Regel im Nationalsozialismus. "Blood and Honour C18" in Frankreich, der militante Flügel der Blood and Honour Bewegung in Großbritannien "Combat 18" (Kampf 1_Adolf 8_Hitler), "Avanguardia Ordinovista" bzw. Ableger des "Ordine Nuovo" in Italien oder das "Azov Battalion" in der Ukraine, sind Beispiele derartiger rechtsextremer Gruppierungen.
Mehr erfahren
Veröffentlichungsdatum
Juni 2017
Region
Europa
Erhebungszeitraum
2006 bis 2016
Hinweise und Anmerkungen
* Laut Quelle werden unter "Angriffe" fehlgeschlagene, verhinderte und erfolgreiche Angriffe zusammengefasst.
Die Daten für die Jahre vor 2016 wurden den entsprechenden Reports der Vorjahre entnommen.

Die Definition von "Terroristischen Straftaten und Angriffen" ergibt sich aus dem Rahmenbeschluss des Europäischen Rates (2002/475/JI) vom Juni 2002 und dem erweiterten Beschluss (2008/919/JI) vom Dezember 2008. Diese Beschlüsse sind für alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union verbindlich und definieren die Umsetzung in nationale Gesetze. Demnach sind terroristische Straftaten alle vorsätzlichen Handlungen, die mit dem Ziel begangen werden die Bevölkerung einzuschüchtern, Strukturen eines Landes oder internationaler Organisationen zu destabilisieren oder zu zerstören, oder Regierungen zu einem Unterlassen bestimmter Handlungen zu zwingen.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr

Statistiken zum Thema: "Terrorismus"

  • Terrorismus weltweit
Die wichtigsten Statistiken
  • Terrorismus in Europa
Die wichtigsten Statistiken
  • Kampf gegen den Terrorismus
Die wichtigsten Statistiken
  • Umfragen in Deutschland zu Terrorismus
Die wichtigsten Statistiken

Verwandte Studien: Direkter Download als PDF oder PPTX

Terrorismus

Alle Infos –
in einer Präsentation

Terrorismus

Das ganze Thema "Terrorismus" in einem Dokument: Redaktionell und in übersichtlichen Kapiteln aufbereitet. Inklusive detaillierter Quellenangaben.

Statista für Ihr Unternehmen: Das Recherche- und Analyse-Tool

  • Produktfilm
  • Statistiken
  • Downloads

Unsere Premium-Statistiken - Fakten für Ihr Business

Statista hat aktuell über 1.000.000 Statistiken.
Davon sind 93% (alle Premium-Statistiken) exklusiv nur für unsere kostenpflichtigen Accounts freigeschaltet.

Grenzenloser Zugang

Als Premium-Kunde von Statista können Sie jederzeit und unbegrenzt auf alle Statistiken zugreifen - inklusive Download in den wichtigsten Formaten (XLS, PDF und PNG). So erstellen Sie aussagekräftige Statistiken in einem Bruchteil der Zeit.

Führende Unternehmen nutzen Statista

Weitere Inhalte: Statistiken, Studien & Themen

Statistiken

Unsere Firmenlösungen: Sparen Sie Zeit und Geld

nur

49 €*

pro Monat
Ihre Vorteile
  • Vollzugriff auf alle Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
Der volle Funktionsumfang unserer Plattform persönlich erläutert
  • Erfahren Sie, wie Statista Ihr Unternehmen unterstützt
  • Umfangreiche Tour über alle Funktionen
  • Persönliche Beratung durch unser Support-Team
Die Wissensdatenbank für Ihr Unternehmen
  • Alle Funktionen des Premium-Accounts
  • Zugriff auf Dossiers, Prognosen und Studien
  • Nutzung der internationalen Datenbanken
  • Veröffentlichungsrecht und weitere exklusive Funktionen

Statistiken zum Thema

Themen

Über Statista

Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.

Webinar vereinbaren