Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Spitzenmietrendite für Wohnimmobilien in Lübeck von 2005 bis 2018
Wohnimmobilien in Lübeck - Spitzenmietrendite bis 2018
Diese Statistik zeigt die Entwicklung der Spitzenmietrendite** für Wohnimmobilien in Lübeck im Zeitraum von 2005 bis 2018. Die Angaben der Jahre von 2015 bis 2018 sind Prognosewerte. Bei der Spitzenmietrendite oder auch Spitzenrendite handelt sich um die typischerweise erzielbare Rendite für ein Objekt erstklassiger Qualität in bester Lage, das zur marktüblichen Miete an einen oder mehrere bonitätsstarke Mieter langfristig vermietet ist. Sie wird als Nettoanfangsrendite in Prozent angegeben, d. h. als Verhältnis der Nettomieteinnahmen abzüglich nicht umlegbarer Nebenkosten zum Bruttokaufpreis (Nettokaufpreis zuzüglich Grunderwerbsteuer, Notargebühren und Maklercourtage). Die Spitzenrendite bezieht sich stets auf einen Stichtag. Im Jahr 2011 lag die Spitzenmietrendite für Wohnimmobilien in Lübeck bei etwa 6,8 Prozent.
Spitzenmietrendite für Wohnimmobilien in Lübeck von 2005 bis 2018
Spitzenmietrendite
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Single‑Account

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quellen

Veröffentlichungsdatum

September 2015

Region

Deutschland (Schleswig-Holstein)

Erhebungszeitraum

2005 bis 2014

Hinweise und Anmerkungen

* Schätzung.
** Bei Berücksichtigung von pauschalen Bewirtschaftungskosten.

Wohnimmobilien in Lübeck - Spitzenmietrendite bis 2018
Diese Statistik zeigt die Entwicklung der Spitzenmietrendite** für Wohnimmobilien in Lübeck im Zeitraum von 2005 bis 2018. Die Angaben der Jahre von 2015 bis 2018 sind Prognosewerte. Bei der Spitzenmietrendite oder auch Spitzenrendite handelt sich um die typischerweise erzielbare Rendite für ein Objekt erstklassiger Qualität in bester Lage, das zur marktüblichen Miete an einen oder mehrere bonitätsstarke Mieter langfristig vermietet ist. Sie wird als Nettoanfangsrendite in Prozent angegeben, d. h. als Verhältnis der Nettomieteinnahmen abzüglich nicht umlegbarer Nebenkosten zum Bruttokaufpreis (Nettokaufpreis zuzüglich Grunderwerbsteuer, Notargebühren und Maklercourtage). Die Spitzenrendite bezieht sich stets auf einen Stichtag. Im Jahr 2011 lag die Spitzenmietrendite für Wohnimmobilien in Lübeck bei etwa 6,8 Prozent.
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Statistiken zum Thema: "Wohnimmobilienmarkt Ostdeutschland"
  • Brandenburg
Die wichtigsten Statistiken
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Thüringen
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr

Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account.

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.