Konsequenzen veränderter Atompolitik für Union und FDP

65 Prozent der Befragten glauben, dass die veränderte Atompolitik Union und FDP bei der Bundestagswahl im September eher schadet.

Glauben Sie, dass die Änderung ihrer atompolitischen Pläne Union und FDP bei der Bundestagswahl im September eher schadet oder eher nutzt?

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

TNS Emnid

Veröffentlichungsdatum

August 2009

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

17.08.2009 bis 19.08.2009

Anzahl der Befragten

1.001 Befragte

Altersgruppe

ab 14 Jahre

Art der Befragung

Telefonische Befragung

Hinweise und Anmerkungen

Diese Frage wurde bei der Befragung in folgendem Wortlaut gestellt: "CDU/CSU und FDP wollen den 1999 beschlossenen Atomausstieg aufkündigen und die Laufzeiten der 17 deutschen Atomkraftwerke über 2021 hinaus verlängern. Glauben Sie, dass dies der CDU/CSU und der FDP bei der Bundestagswahl im September eher schadet oder eher nutzt?"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 708 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € / Monat *
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Kernenergie in der Schweiz"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 708 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.