Prognose zum Umsatz im Grundstücks- und Wohnungswesen in Deutschland bis 2021

Diese Statistik zeigt die prognostizierte Umsatzentwicklung im Grundstücks- und Wohnungswesen in Deutschland in den Jahren von 2007 bis 2021. Im Jahr 2016 wurde im Grundstücks- und Wohnungswesen in Deutschland ein geschätzter Umsatz in Höhe von rund 146 Milliarden Euro erzielt. Die Daten beruhen auf dem aktuellen Branchenreport zum Grundstücks- und Wohnungswesen, der viele weitere statistische Informationen zur Branchenstruktur bündelt. Hier wurden nur Unternehmen mit einem Jahresumsatz aus Lieferungen und Leistungen über 17.500 Euro berücksichtigt, was zu abweichenden Werten im Vergleich zu anderen Publikationen führen kann.

Prognostizierte Umsatzentwicklung im Grundstücks- und Wohnungswesen in Deutschland in den Jahren von 2007 bis 2021

Umsatz in Milliarden Euro
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Single‑Account

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quellen

Veröffentlichungsdatum

August 2018

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

2007 bis 2015

Besondere Eigenschaften

Umsatz aus Lieferungen und Leistungen der Unternehmen mit einem Umsatz über 17.500 Euro

Hinweise und Anmerkungen

Der Branchenausblick basiert auf der Abteilung 68 der Klassifikation der Wirtschaftszweige des Statistischen Bundesamtes. Dieser Abschnitt umfasst den Kauf und Verkauf von Grundstücken, Gebäuden und Wohnungen, die Vermietung von Grundstücken, Gebäuden und Wohnungen, die Erbringung sonstiger Dienstleistungen im Zusammenhang mit Grundstücken, Gebäuden und Wohnungen, z. B. Schätzung von Grundstücken, Gebäuden und Wohnungen oder die Tätigkeit als Treuhänder von Grundstücken, Gebäuden und Wohnungen. Die unter diesen Abschnitt fallenden Tätigkeiten können eigene oder gemietete Objekte betreffen und gegen Entgelt oder auf Vertragsbasis ausgeübt werden. Dieser Abschnitt umfasst auch die Errichtung von Bauwerken, wenn der Errichter Eigentümer der Gebäude bleibt und sie vermietet. Zielt die Errichtung der Bauwerke auf einen späteren Verkauf oder die Nutzung von Anlagen zu Produktionszwecken ab, sind die Einheiten nicht hier einzuordnen, sondern in der Klasse 41.10 bzw. nach ihren operativen Tätigkeiten, z. B. Herstellung von Waren. Zu diesem Abschnitt gehört auch die Tätigkeit von Hausverwaltungen.

* Die Daten bis 2008 beziehen sich auf den WZ 70 "Grundstücks- und Wohnungswesen" der WZ-Klassifikation 2003.
Ferner wurden die Angaben für die Jahre von 2016 bis 2020 geschätzt bzw. prognostiziert. Alle Prognosewerte, sowohl von externen Quellen als auch Prognosen der Statista GmbH selbst, sind mit einem p gekennzeichnet.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Wohnimmobilien in Zürich"

Weitere Inhalte: Das könnte Sie auch interessieren

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.