Corona-Krise: Prognose zur Wirtschaftsleistung nach Wirtschaftsbereichen Q1-Q4 2020

Aufgrund der Auswirkungen der Corona-Krise und dem damit einhergehenden Shutdown der Wirtschaft rechnet das ifo-Institut für die ersten zwei Quartale des Jahres 2020 mit einem Rückgang der Bruttowertschöpfung in fast allen Wirtschaftsbereichen. Nur für die Baubranche wurde für das erste Quartal eine Steigerung der Bruttowertschöpfung gegenüber dem Vorquartal prognostiziert, für das zweite Quartal wird dann mit einem Rückgang der Wirtschaftsleistung in sämtlichen Wirtschaftsbereichen gerechnet. In Q3 und Q4 sieht das ifo-Institut bereits eine Erholung und eine Steigerung der Bruttowertschöpfung in allen Bereichen.

Grundlage der Prognose

Das ifo-Institut unterstellt bei den Berechnungen, dass die Ausbreitung des Coronavirus in den kommenden Monaten eingedämmt und eine zweite Infektionswelle vermieden werden kann, auch wenn der Virus nicht gänzlich besiegt wird. Zudem wird angenommen, dass es weder in Deutschland noch in seinen Absatz- und Beschaffungsmärkten zu einer Insolvenzwelle kommt, die zu Verwerfungen im Finanzsystem führt und die eine Neuausrichtung globaler Wertschöpfungsketten erfordert.

Weitere Informationen rund ums Thema Corona

Für detaillierte Informationen zu den aktuellen Fallzahlen und Todesopfern, zur Chronologie des Ausbruchs und der internationalen Verbreitung besuchen Sie unsere Themenseite zum Coronavirus. Informationen zu den Auswirkungen des Coronavirus auf die Wirtschaft finden Sie auf dieser Themenseite

Corona-Krise: Prognose zur Veränderung der Bruttowertschöpfung der Wirtschaftsbereiche in Deutschland in den Quartalen des Jahres 2020

Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

ifo Institut

Veröffentlichungsdatum

April 2020

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

April 2020

Besondere Eigenschaften

saison- und kalenderbereinigt

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
49 € / Monat *
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Auswirkungen des Coronavirus (COVID-19) auf die Wirtschaft"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.