Reaktivierte Eisenbahnstrecken in Deutschland nach Bundesländern seit 1994

Die Statistik zeigt die Länge der reaktivierten Eisenbahnstrecken* im Personen- und Güterverkehr in Deutschland nach Bundesländern seit 1994 (Stand: Mai 2019). Der Aufwand und die Kosten einer Eisenbahnstrecken-Reaktivierung sind normalerweise kleiner als ein Neubau. Um eine zuvor längere Zeit stillgelegte Strecke zu reaktivieren, müssen meist die Gleis- und Bahnsteiganlagen modernisiert und oft die Leit- und Sicherungstechnik erneuert werden. Gemäß der Allianz pro Schiene gab es seit der Bahnreform 1994 deutlich mehr abbestellte als reaktivierte Eisenbahnstrecken. Mehrere Verkehrsverbände fordern, dass deutlich mehr Bahnstrecken reaktiviert werden, damit die Anzahl der Fahrgäste in Deutschland wie geplant verdoppelt werden kann. Seit 1994 wurden im Bundesland Baden-Württemberg Eisenbahnstrecken mit einer Länge von 144 Kilometern für den Personenverkehr reaktiviert und Strecken von 25 Kilometern für den Güterverkehr (Stand: Mai 2019).

Länge der reaktivierten Eisenbahnstrecken* im Personen- und Güterverkehr in Deutschland nach Bundesländern seit 1994

Wiederaufgenommener (werk)täglicher PersonenverkehrWiederaufgenommener Güterverkehr
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Single‑Account

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

Mai 2019

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

1994 bis Mai 2019

Hinweise und Anmerkungen

* Im Güterverkehr steht der Begriff Reaktivierung für die Wiederaufnahme von Transporten auf zuvor stillgelegten Gleisen. Im Personenverkehr wird unter der Reaktivierung die Wiederaufnahme des werktäglichen Personenverkehrs bezeichnet (dabei kann die Schieneninfrastruktur auch noch betriebsbereit gewesen sein, sie wurde lediglich nicht mehr für den alltäglichen Personenverkehr genutzt).

In der Statistik nicht berücksichtigt werden:
- Die Wiederinbetriebnahme nach längeren baubedingten Streckensperrungen mit Schienenersatzverkehr.
- Touristische Verkehre, Saisonverkehre und reine Wochenendverkehre.
- Die Wiederinbetriebnahme teilungsbedingt unterbrochener S-Bahn-Strecken in Berlin.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Bahnindustrie Deutschland"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.