Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zu Gewerbeimmobilien in der Schweiz

Gewerbeimmobilien sind Immobilien, die hauptsächlich für gewerbliche Zwecke genutzt werden, wie beispielsweise Büro- oder Einzelhandelsimmobilien. Der Markt für Gewerbeimmobilien ist Teil der Immobilienwirtschaft und beschäftigt sich mit der Entwicklung, Bewirtschaftung und Vermarktung von gewerblichen Immobilien.

Büroimmobilien

Der Bestand an Büroflächen in der Schweiz umfasste im Jahr 2018 rund 57,23 Millionen Quadratmeter Bruttogrundfläche. Ihr Marktwert belief sich im 3. Quartal 2020 auf 312 Milliarden Schweizer Franken. Das Angebot an Büroflächen (= auf dem Markt angebotene Büroflächen, die innerhalb von 6 Monaten verfügbar sind) war im Jahr 2019 mit rund 579.000 Quadratmetern in der Agglomeration Zürich am größten. Der mittlere Mietpreis, den eine Bürofläche in der Schweiz pro Jahr und Quadratmeter kostete, lag im 3. Quartal 2020 bei 220 Schweizer Franken. Der Wert der Baugesuche bezifferte sich in diesem Zeitraum auf 1,8 Milliarden Schweizer Franken.

Einzelhandelsimmobilien

An Verkaufsflächen gab es im Jahr 2018 in der Schweiz etwa 35,49 Millionen Quadratmeter Bruttogrundfläche. Zum 3. Quartal 2020 betrug ihr Marktwert 166 Milliarden Schweizer Franken. Der mittlere Mietpreis für Verkaufsflächen in der Schweiz kam im 3. Quartal 2020 auf 240 Schweizer Franken pro Jahr und Quadratmeter. Die Zürcher Bahnhofstraße war im Jahr 2019 mit einer Miete von 8.195 Euro pro Quadratmeter und Jahr die teuerste Einkaufsstraße der Schweiz und darüber hinaus eine der teuersten Einkaufsstraßen in Europa und weltweit. Die Baugesuche für Verkaufsflächen in der Schweiz erreichten im 3. Quartal 2020 einen Wert von 0,4 Milliarden Schweizer Franken.

Investments

Neben der gewerblichen Nutzung der Immobilien ist der Markt auch für Investoren interessant. Basierend auf der Gebäudeklasse, d.h. Lage, Vertragslaufzeit etc., von Büroimmobilien konnten damit im Jahr 2019 Netto-Anfangsrenditen von 2,4 Prozent bis 4 Prozent erzielt werden.

Die zehn größten Immobilienunternehmen in der Schweiz hatten im Jahr 2019 einen kumulierten Umsatz von 7,6 Milliarden Schweizer Franken. Die Partners Group Holding AG stand mit ihrem Umsatz von 1,6 Milliarden Schweizer Franken auf Platz 1. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten die HRS Holding AG und die Swiss Prime Site AG mit Umsätzen von 1,4 bzw. 1,3 Milliarden Schweizer Franken.

Immobilienwirtschaft und Corona-Krise

Eine Umfrage im März 2020 unter Investoren, die in den vergangenen Jahren am Schweizer Immobilienmarkt aktiv waren, ergab, dass knapp zwei Drittel von ihnen aufgrund der Corona-Krise für das Jahr 2020 mit einem sinkenden Immobilien-Investmentvolumen rechneten. Während die Investoren bei Logistik- und Wohnimmobilien trotz der COVID-19-Pandemie von gleichbleibenden bzw. steigenden Kaufpreisen ausgingen, schätzten sie diese bei Büro-, Detailhandels- und Hotelimmobilien leicht bis stark sinkend ein (jeweils Objekte in 1-a-Lagen).



Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Gewerbeimmobilien in der Schweiz" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Einzelhandelsimmobilien

Investments

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 28 Statistiken aus dem Thema "Gewerbeimmobilien in der Schweiz".

Gewerbeimmobilien in der Schweiz

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zu Gewerbeimmobilien in der Schweiz

Gewerbeimmobilien sind Immobilien, die hauptsächlich für gewerbliche Zwecke genutzt werden, wie beispielsweise Büro- oder Einzelhandelsimmobilien. Der Markt für Gewerbeimmobilien ist Teil der Immobilienwirtschaft und beschäftigt sich mit der Entwicklung, Bewirtschaftung und Vermarktung von gewerblichen Immobilien.

Büroimmobilien

Der Bestand an Büroflächen in der Schweiz umfasste im Jahr 2018 rund 57,23 Millionen Quadratmeter Bruttogrundfläche. Ihr Marktwert belief sich im 3. Quartal 2020 auf 312 Milliarden Schweizer Franken. Das Angebot an Büroflächen (= auf dem Markt angebotene Büroflächen, die innerhalb von 6 Monaten verfügbar sind) war im Jahr 2019 mit rund 579.000 Quadratmetern in der Agglomeration Zürich am größten. Der mittlere Mietpreis, den eine Bürofläche in der Schweiz pro Jahr und Quadratmeter kostete, lag im 3. Quartal 2020 bei 220 Schweizer Franken. Der Wert der Baugesuche bezifferte sich in diesem Zeitraum auf 1,8 Milliarden Schweizer Franken.

Einzelhandelsimmobilien

An Verkaufsflächen gab es im Jahr 2018 in der Schweiz etwa 35,49 Millionen Quadratmeter Bruttogrundfläche. Zum 3. Quartal 2020 betrug ihr Marktwert 166 Milliarden Schweizer Franken. Der mittlere Mietpreis für Verkaufsflächen in der Schweiz kam im 3. Quartal 2020 auf 240 Schweizer Franken pro Jahr und Quadratmeter. Die Zürcher Bahnhofstraße war im Jahr 2019 mit einer Miete von 8.195 Euro pro Quadratmeter und Jahr die teuerste Einkaufsstraße der Schweiz und darüber hinaus eine der teuersten Einkaufsstraßen in Europa und weltweit. Die Baugesuche für Verkaufsflächen in der Schweiz erreichten im 3. Quartal 2020 einen Wert von 0,4 Milliarden Schweizer Franken.

Investments

Neben der gewerblichen Nutzung der Immobilien ist der Markt auch für Investoren interessant. Basierend auf der Gebäudeklasse, d.h. Lage, Vertragslaufzeit etc., von Büroimmobilien konnten damit im Jahr 2019 Netto-Anfangsrenditen von 2,4 Prozent bis 4 Prozent erzielt werden.

Die zehn größten Immobilienunternehmen in der Schweiz hatten im Jahr 2019 einen kumulierten Umsatz von 7,6 Milliarden Schweizer Franken. Die Partners Group Holding AG stand mit ihrem Umsatz von 1,6 Milliarden Schweizer Franken auf Platz 1. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten die HRS Holding AG und die Swiss Prime Site AG mit Umsätzen von 1,4 bzw. 1,3 Milliarden Schweizer Franken.

Immobilienwirtschaft und Corona-Krise

Eine Umfrage im März 2020 unter Investoren, die in den vergangenen Jahren am Schweizer Immobilienmarkt aktiv waren, ergab, dass knapp zwei Drittel von ihnen aufgrund der Corona-Krise für das Jahr 2020 mit einem sinkenden Immobilien-Investmentvolumen rechneten. Während die Investoren bei Logistik- und Wohnimmobilien trotz der COVID-19-Pandemie von gleichbleibenden bzw. steigenden Kaufpreisen ausgingen, schätzten sie diese bei Büro-, Detailhandels- und Hotelimmobilien leicht bis stark sinkend ein (jeweils Objekte in 1-a-Lagen).



Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 28 Statistiken aus dem Thema "Gewerbeimmobilien in der Schweiz".

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)