Umfrage zur allgemeinen Fremdenfeindlichkeit in der Schweiz bis 2014

Diese Statistik zeigt die Ergebnisse einer Umfrage zur allgemeinen Fremdenfeindlichkeit in der Schweiz von 2010 bis 2014. Im Mai 2012 wiesen 25 Prozent der Befragten in der Schweiz fremdenfeindliche Einstellungen auf.

Umfrage zur allgemeinen Fremdenfeindlichkeit in der Schweiz von 2010 bis 2014

Befragte mit fremdenfeindlichen EinstellungenRest
Mai 201424%76%
Mai 201225%75%
April 201030%70%
Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

gfs.bern

Veröffentlichungsdatum

Februar 2015

Region

Schweiz

Erhebungszeitraum

April 2010; Mai 2012; Mai 2014

Anzahl der Befragten

1.700 Befragte

Altersgruppe

ab 14 Jahre

Art der Befragung

Face-to-Face-Interviews

Hinweise und Anmerkungen

Die Quelle macht keine genauen Angaben zur Fragestellung.

Die Ergebnisse setzen sich zusammen aus Einzelmeinungen zum Thema illegal anwesende Ausländer, Missbrauch vom Sozialleistungssystem durch Ausländer, Verhinderung einer guten Ausbildung durch ausländische Kinder, Familiennachzug für legal anwesende Ausländer, automatische Einbürgerung nach dem Jus-Solis-Prinzip und politische Mitspracherechte.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Ausländer und Migration in der Schweiz"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.