Sozialhilfeempfänger im weiteren Sinn in der Schweiz bis 2018

Im Jahr 2018 erhielten rund 808.800 Personen in der Schweiz Sozialhilfe im weiteren Sinn. Nachdem die Zahl der Sozialhilfeempfänger in der Schweiz über Jahre angestiegen war, verringerte sich diese im Jahr 2017 leicht, wuchs 2018 aber wieder um rund 7.000 Sozialhilfeempfänger an. Die meisten Sozialhilfeempfänger fanden sich im Kanton Zürich (111.615), gefolgt von Waadt (108.743) und Bern (100.200).

Ausgaben für Sozialhilfe

Die Ausgaben für Sozialhilfe im weiteren Sinn sind in den letzten Jahren stetig angewachsen. Waren es 2008 noch 5,9 Milliarden Schweizer Franken, kam es im Jahr 2018 zu Ausgaben in Höhe von 8,4 Milliarden Schweizer Franken. Ergänzungsleistungen zur Alters- und Hinterlassenenversicherung sowie Invalidenversicherung machen mit über 5 Milliarden Schweizer Franken den mit Abstand größten Teil dieser Art von Ausgaben aus. Die Kantone trugen im Jahr 2018 mit 3,66 Milliarden Schweizer Franken die größte Last der Sozialhilfeausgaben.

Sozialhilfe im weiteren Sinn vs. Sozialhilfe im engeren Sinn

Die Unterscheidung zwischen Sozialhilfe im engeren Sinn und Sozialhilfe im weiteren Sinn geht auf das System der sozialen Sicherheit zurück. Die Sozialhilfe im engeren Sinn, auch wirtschaftliche Sozialhilfe genannt, gewährleistet das Recht auf Existenzsicherung und wird nur ausgerichtet, wenn die übrigen Maßnahmen der sozialen Sicherheit nicht greifen. Sie bildet das letzte Auffangnetz des Systems der sozialen Sicherheit. Die Sozialhilfe im weiteren Sinn umfasst die Sozialhilfe im engeren Sinn sowie bedarfsabhängige Sozialleistungen. Damit sind vor allem die Sozialversicherungen gemeint, die Risiken wie Alter, Invalidität oder Arbeitslosigkeit absichern. Zusätzlich existieren die kantonalen Sozialleistungen, die erbracht werden, wenn die Sozialversicherungsleistungen nicht ausreichen und sich von Kanton zu Kanton unterscheiden.

Anzahl der Sozialhilfeempfänger im weiteren Sinn in der Schweiz von 2008 bis 2018

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Bundesamt für Statistik (Schweiz)

Veröffentlichungsdatum

Februar 2020

Region

Schweiz

Erhebungszeitraum

2008 bis 2018

Hinweise und Anmerkungen

Die Doppelbezüger wurden laut Quelle gemäß der Berechnungsmethode des Armutsindikators NFA bereinigt (Art. 34 Verordnung über den Finanz- und Lastenausgleich, SR 613.21).

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "F. Hoffmann-La Roche AG"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.