Banken in Österreich bis 2019

Österreich hat mit rund 600 Haupt- und 3.500 Zweiganstalten ein dichtes Bankennetz – auch wenn die Zahlen seit 1990 rückläufig sind, da es zu Fusionen und Einsparungen kam. Die Raiffeisenbanken bilden die größte Gruppe mit insgesamt etwa 1.700 Haupt- und Zweiganstalten. Mit jeweils etwa 900 Haupt- und Zweiganstalten folgen die Aktienbanken & Bankiers sowie die Sparkassen. Auf die übrigen Bankengruppen entfallen zusammen 584 Haupt- und Zweiganstalten.

Banken mit ein- und mehrstufigen Sektoren

In Österreich wird unterschieden zwischen Banken mit ein- und mehrstufigen Sektoren. Zu den einstufigen Sektorbanken zählen Aktienbanken, Bausparkassen, Landes-Hypothekenbanken und Sonderbanken. Den zweistufigen Sektorbanken gehören die Sparkassen und Volksbanken an. Die Raiffeisenbanken schließlich bilden den dreistufigen Sektor. Innerhalb der mehrstufigen Sektoren koordiniert jeweils ein Spitzeninstitut den angeschlossenen Bereich und ist für die Geldausgleichsfunktion zuständig. Was bedeutet das konkret?

Beispiel dreistufiger Sektor: Raiffeisenbanken

Auf der 1. Stufe stehen die selbständigen lokalen Raiffeisenbanken. Diesen sind auf der 2. Stufe die Raiffeisenlandesbanken übergeordnet, deren Haupteigentümer die Raiffeisenbanken des jeweiligen Bundeslandes sind. Das Spitzeninstitut der Bankengruppe, die Raiffeisen Bank International (RBI) bildet schließlich die 3. Stufe.
Die RBI liegt übrigens, nach der Erste Group, auf Platz 2 der größten Banken Österreichs. Platz 3 nimmt die UniCredit Bank Austria ein.

Weiterführende Informationen zur Bankenbranche in Österreich finden sich im gleichnamigen Dossier.

Anzahl der Banken in Österreich von 2009 bis 2019

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

39 € 59 € pro Monat
im ersten Vertragsjahr
33% Rabatt bis 30.11.

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

468 € / Jahr
708 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

April 2020

Region

Österreich

Erhebungszeitraum

2009 bis 2019

Besondere Eigenschaften

Periodenendstände

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Landes-Hypothekenbanken in Österreich"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.