Geothermie - EEG-Vergütung für Strom aus neuen Anlagen

Die Statistik zeigt die EEG-Vergütung für Strom aus ab dem Jahr 2012 betriebenen Geothermieanlagen in Deutschland. Nach dem EEG 2012 werden Geothermieanlagen, die im Jahr 2012 errichtet wurden, mit 25 Cent pro Kilowattstunde erzeugtem Strom vergütet. Der Vergütungszeitraum beträgt immer zwanzig Jahre. Ab 2018 beträgt die Degression 5 Prozent.

Bei der Nutzung von petrothermalen Techniken erfolgt eine zusätliche Vergütung von 5 Cent pro Kilowattstunden mit einer Degression von fünf Prozent ab 2018.

EEG-Vergütung für Strom aus ab dem Jahr 2012 betriebenen Geothermieanlagen in Deutschland

Jahr der InbetriebnahmeVergütung in Cent pro kWh
201225
201325
201425
201525
201625
201725
201823,75
201922,56
202021,43
202120,36
Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Erneuerbare-Energien-Gesetz

Veröffentlichungsdatum

August 2011

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

2011

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Geothermie in Deutschland"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.