Teuerste Taifune für die Versicherungswirtschaft bis 2015

Diese Statistik zeigt die zehn teuersten Taifune für die Versicherungswirtschaft im Zeitraum der Jahre von 1980 bis 2015 (Stand: März 2016). Abgebildet wird jeweils der verursachte Gesamtschaden sowie der versicherte Schaden. Taifun bezeichnet einen tropischen Wirbelsturm in Ost- und Südostasien, im nordwestlichen Teil des Pazifiks, westlich der internationalen Datumslinie und nördlich des Äquators. In anderen Gegenden der Erde nennt man diesen Hurrikan (Amerika) oder Zyklon (Indischer Ozean). Er wird durch ein mächtiges Tiefdruckgebiet gebildet.
Taifun Mireille verursachte im Jahr 1991 in Japan einen Gesamtschaden in Höhe von rund 10 Milliarden US-Dollar, der versicherte Schaden des Tropensturms belief sich auf etwa 6 Milliarden US-Dollar.

Teuerste Taifune für die Versicherungswirtschaft von 1980 bis 2015 nach Gesamtschaden und versichertem Schaden

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Munich Re (NatCatSERVICE)

Veröffentlichungsdatum

2016

Region

Weltweit

Erhebungszeitraum

1980 bis 2015

Hinweise und Anmerkungen

* Originalwerte.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
49 € / Monat *
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Katastrophenschäden der Versicherungswirtschaft"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.