Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Bevölkerung in Deutschland nach Bereitschaft, den Stromanbieter zu wechseln, von 2016 bis 2019
(in Millionen)
Umfrage in Deutschland zur Bereitschaft, den Stromanbieter zu wechseln, bis 2019
Wie in den Vorjahren wollten laut einer Umfrage die Mehrheit der Befragten in Deutschland bei ihrem Stromanbieter bleiben. Im Jahr 2019 waren es sogar etwa 1,3 Millionen Menschen mehr als im Jahr zuvor. Circa 9,2 Millionen Befragte gaben an, vielleicht den Anbieter wechseln zu wollen.

Strompreise explodieren

Rund 4,7 Millionen Haushaltskunden in Deutschland wechselten 2018 den Stromlieferanten. Im Vergleich zum Jahr 2008 stieg die Anzahl der Stromwechsler somit um rund 120 Prozent. Die wichtigsten Gründe zum Wechsel waren laut einer Umfrage ein günstiger Preis sowie eine Preisgarantie für einen längeren Zeitraum. Durchschnittlich ist der Strompreis in den vergangenen Jahren gestiegen und betrug im Jahr 2019 durchschnittlich 1.165 Euro pro 4.000 Kilowattstunden. Gemäß des digitalen Verbraucherportals Verivox sei das ein Anstieg von circa 156 Prozent seit 2004.

Stromanbieter in Deutschland

Auf dem deutschen Strommarkt sind fünf Unternehmen besonders stark vertreten und machen fast 75 Prozent der gesamten Nettostromerzeugung aus: RWE, E.ON, Vattenfall, LEAG und EnBW. 2018 haben sie rund 259,3 Terrawattstunden Strom produziert. Neben konventionell gewonnenem Strom können Verbraucher auch sogenannten Ökostrom wählen. Dieser wird durch erneuerbare Energiequellen, wie zum Beispiel Wind, Wasser oder Sonne gewonnen. Größter Anbieter in diesem Segment ist Lichtblick SE mit etwa 470.000 Privatkunden. Laut einer Umfrage in Deutschland steigt die Zahl der Personen, die Ökostrom beziehen, seit 2015 konstant an.
Bevölkerung in Deutschland nach Bereitschaft, den Stromanbieter zu wechseln, von 2016 bis 2019
(in Millionen)
Haben den Stromanbieter schon gewechseltWollen den Stromanbieter bestimmt wechselnWollen den Stromanbieter vielleicht wechselnWollen den Stromanbieter nicht wechselnKeine Angabe
------
------
------
------
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Single‑Account

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

November 2019

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

2016 bis 2019

Altersgruppe

ab 14 Jahre

Besondere Eigenschaften

deutschsprachige Bevölkerung

Art der Befragung

Face-to-Face-Interviews

Hinweise und Anmerkungen

Informationen zur Grundgesamtheit:
Basis ist die deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahre

Informationen zur gesamten Stichprobe:
2016: 23.102 Befragte, Hochrechnung auf 69,56 Mio. Personen
2017: 23.106 Befragte, Hochrechnung auf 70,09 Mio. Personen
2018: 23.086 Befragte, Hochrechnung auf 70,45 Mio. Personen
2019: 23.120 Befragte, Hochrechnung auf 70,60 Mio. Personen

Die abgebildeten Werte beziehen sich auf die folgenden Studien:
2016: VuMA 2017; 2017: VuMA 2018; 2018: VuMA 2019; 2019: VuMA 2020

Weitere Informationen zur Methodik finden Sie hier.

Werte wurden zum besseren Verständnis der Statistik gerundet.

Umfrage in Deutschland zur Bereitschaft, den Stromanbieter zu wechseln, bis 2019
Wie in den Vorjahren wollten laut einer Umfrage die Mehrheit der Befragten in Deutschland bei ihrem Stromanbieter bleiben. Im Jahr 2019 waren es sogar etwa 1,3 Millionen Menschen mehr als im Jahr zuvor. Circa 9,2 Millionen Befragte gaben an, vielleicht den Anbieter wechseln zu wollen.

Strompreise explodieren

Rund 4,7 Millionen Haushaltskunden in Deutschland wechselten 2018 den Stromlieferanten. Im Vergleich zum Jahr 2008 stieg die Anzahl der Stromwechsler somit um rund 120 Prozent. Die wichtigsten Gründe zum Wechsel waren laut einer Umfrage ein günstiger Preis sowie eine Preisgarantie für einen längeren Zeitraum. Durchschnittlich ist der Strompreis in den vergangenen Jahren gestiegen und betrug im Jahr 2019 durchschnittlich 1.165 Euro pro 4.000 Kilowattstunden. Gemäß des digitalen Verbraucherportals Verivox sei das ein Anstieg von circa 156 Prozent seit 2004.

Stromanbieter in Deutschland

Auf dem deutschen Strommarkt sind fünf Unternehmen besonders stark vertreten und machen fast 75 Prozent der gesamten Nettostromerzeugung aus: RWE, E.ON, Vattenfall, LEAG und EnBW. 2018 haben sie rund 259,3 Terrawattstunden Strom produziert. Neben konventionell gewonnenem Strom können Verbraucher auch sogenannten Ökostrom wählen. Dieser wird durch erneuerbare Energiequellen, wie zum Beispiel Wind, Wasser oder Sonne gewonnen. Größter Anbieter in diesem Segment ist Lichtblick SE mit etwa 470.000 Privatkunden. Laut einer Umfrage in Deutschland steigt die Zahl der Personen, die Ökostrom beziehen, seit 2015 konstant an.
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Statistiken zum Thema: "Energiemarkt in Deutschland"
  • Energiehandel
  • Energieerzeugung und -verbrauch
  • Unternehmen
  • Preise
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr

Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account.

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.